Nachschub auf Knopfdruck

Dash-Button: Amazons Schwesternruf für Waschmittel, Klopapier und Co. ist da

Der Amazon Dash Button feiert Deutschland-Release: Prime-Mitglieder bekommen damit einen Schwesternruf wie im Krankenhaus – für Nachschub von Verbrauchsmitteln.

News
VG Wort Pixel
Amazon: Dash Button feiert Release in Deutschland
Amazon: Der Dash Button ist in Deutschland angekommen!
© Screenshot: Amazon

„Oh, das Katzenfutter ist verbraucht“ – oder das Waschmittel, das Klopapier, die Zahnpasta und so weiter. „Kein Problem!“, denkt sich der Nutzer: „Nehme ich das nächste Mal im Supermarkt oder beim Online-Shopping in den Warenkorb mit“. Doch wenn es dann soweit ist, hat man das schnell vergessen und sitzt auf dem Trockenen. Damit das nicht passiert, gibt es seit über einem Jahr den Dash-Button von Amazon in den USA, der es jetzt auch nach Deutschland schafft. Wie bei einem Schwesternruf im Krankenhaus können Sie bei Bedarf schellen. Nur kommt dann kein männlicher oder weiblicher Arzthelfer – sondern ein oder zwei Tage später der Postbote.

Beim Dash-Button handelt es sich um ein kleines Gerät, das Sie direkt an den Orten wichtiger Verbrauchsmittel anbringen können. Erstmals vorgestellt hatte Amazon den Dash-Button Ende März 2015 – damals gab es Verwirrung, ob es sich nicht um einen Aprilscherz handeln könnte. Offensichtlich nicht: Ein einziger, namensgebender Knopf auf dem Dash-Button lässt Sie nach einmaliger Einrichtung direkt und ohne Umwege einen Bestellvorgang bei Amazon auslösen, damit Sie zeitnah Nachschub für einen bestimmten Artikel erhalten. Das kann Toilettenpapier sein; dann bringen Sie den Dash-Button am entsprechenden Spender an. Oder Waschmittel; dann wäre der Platz direkt neben der Waschmaschine optimal.

Eine kleine LED bestätigt die erfolgreiche Bestellung. Kommuniziert wird per WLAN. Die Einrichtung erfolgt per App für Android oder iOS. Der Preis beträgt 4,99 Euro. Mit der ersten Bestellung bekommen Sie diesen Betrag jedoch im Rahmen einer Release-Aktion als Rabatt zurück. Ganz kostenlos ist der Dienst aber abgesehen von Ihren Bestellungen nicht: Den Dash Button können nur Prime-Mitglieder bestellen. Das ist sinnvoll, da benötigter Nachschub für wichtige Verbrauchsmittel und ein schneller und kostenloser Premiumversand (von Prime) Hand in Hand gehen. Die Mitgliedschaft kostet rund 50 Euro und beinhaltet unter anderem das Streaming-Paket Instant Video von Amazon.

Sie können ab sofort den Dash-Button auf Amazon bestellen. Es stehen je nach Anwendungszweck verschiedene Designs mit Logos von Markenherstellern zur Verfügung.

31.8.2016 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Bewertungen beim Online-Shopping: Händler sollten aufhören, Nutzer penetrant um Feedback zu bitten.

Apple-Nutzer zahlen mehr als mit PCs

Amazon & Co.: Preise schwanken je nach Zugangsgerät,…

Preise beim Online-Shopping richten sich nach den Kunden: Apple-Nutzer zahlen mehr als andere, Surfgewohnheiten und die Tageszeit drehen ebenso an den…

Paypals Pilotprojekt Check-In erlaubt bargeldloses Zahlen im Alltag.

Dynamic Pricing

Amazon: Höhere Preise für Apple-Nutzer seien „Schmarrn“

Der Chef von Amazon Deutschland äußerte sich zu Vorwürfen, Besitzer von Apple-Geräten würden auf Amazon höhere Preise zahlen als andere Nutzer.

Online-Bestellung bei Amazon

Rückgaberecht missbraucht?

Amazon: Nutzerkonto wegen zu vielen Waren-Rücksendungen…

Ein Berliner bestellte regelmäßig bei Amazon und machte häufig von seinem Rückgaberecht Gebrauch. Zu oft, meint Amazon und sperrte seinen Account.

Amazon Dash Button

Es geht vor Gericht

Dash-Button: Verbraucherzentrale NRW verklagt Amazon

Die Verbraucherzentrale NRW will juristisch gegen Amazon vorgehen. Grund sei die Benachteiligung des Kunden beim Kauf über den Dash-Button.

Finger auf Einkaufswagen

Preissteigerung

Prime Now: Amazon erhöht Gebühren für Schnelllieferdienst

Der Lieferdienst Prime Now von Amazon wird teurer. Versandkostenfreie Bestellungen sind dazu nur noch ab einem deutlich höheren Mindestbestellwert…