Lösungen für Startprobleme

Cyberpunk 2077 Probleme: Inoffizieller Ryzen-Patch und Geld zurück für Konsolenspieler

Cyberpunk 2077 macht Probleme: Für Ryzen-PCs gibt es einen inoffiziellen Performance-Patch, Nutzende auf PS4 und Xbox One bekommen leichter ihr Geld zurück.

News
VG Wort Pixel
Cyberpunk 2077
© CD Projekt RED

Das lange erwartete und endlich erschienene Cyberpunk 2077 kämpft mit Startschwierigkeiten. An verschiedensten Stellen berichten Spielende nicht nur von Bugs und Glitches – etwa hängende Missionen oder Grafikfehler -; sondern auch von echten technischen Schwierigkeiten: Gerade die Konsolenvarianten für PS4 (Slim) und Xbox One (S) sollen Probleme haben, Cyberpunk 2077 wie von den Machern CD Projekt RED gedacht auf den Bildschirm zu bringen.

Beispielsweise können regelmäßige Abstürze und teilweise dauerhafte Performance-Einbrüche den Spielspaß an Cyberpunk 2077 schnell verderben. Doch auch PS5 oder Xbox Series X/S sowie PC sind nicht fehlerfrei. Mehr oder weniger Abhilfe für die Probleme kommt von den Machern selbst und aus der Community.

Inoffizieller Performance-Boost für Ryzen-Prozessoren

Auf einigen PCs mit Ryzen-CPUs nutzt Cyberpunk anscheinend die Funktion SMT (Simultaneous Multi-threading) nicht richtig. SMT ist das AMD-Pendant zu Hyper-Threading von Intel – also die Technologie, die einem physischen CPU-Kern einen weiteren virtuellen Kern hinzufügt. Damit lassen sich mehr Aufgaben gleichzeitig bewältigen, die Last sinkt und die Performance steigt - in der Regel.

Auf Reddit kursieren Anleitungen, die dieses Manko inoffiziell beheben. Das Vorgehen beinhaltet das Editieren der „Cyberpunk2077.exe“-Datei in einem Hexadezimal-Editor. Gebeutelte Nutzer, die die Tipps anwenden, berichten von deutlich besseren Frametimes (Zeit zur Berechnung eines Bildes) und fps-Werten (Bildraten). Es kursiert eine Anleitung, die von einem weiteren Mitglied optimiert wurde:

Leichter Geld zurück für Konsolenspieler

Cyberpunk 2077 läuft auf PS4 und Xbox One mehr schlecht als recht. Während immer mehr Spieletester Abwertungen und gar Kaufwarnungen zu Cyberpunk 2077 für die Konsolen von 2013 aussprechen, hat CD Projekt RED auf Twitter eine Entschuldigung veröffentlicht, Patches für die nächsten Monate versprochen und eine vereinfachte Rückgabepolitik in Aussicht gestellt.

Nutzende auf Xbox One und PS4, die das digital gekaufte Spiel zurückgeben möchten, können direkt in den Stores von Microsoft und Sony eine Erstattung beantragen. Käufer der Disc-Version können sich an die jeweiligen Händler oder – sollten sich diese querstellen – direkt an den Spielentwickler wenden. Laut der unten anhängenden Nachricht steht dafür bis zum 21. Dezember die Mail-Adresse helpmerefund@cdprojektred.com bereit. Auf der offiziellen Webseite der Macher gibt es weitere Kontaktmöglichkeiten, ein Forum und natürlich gesammelte Links zu Social-Media-Auftritten.

Cyberpunk 2077 Kabuki Markt

Next-Gen-Spiel mit (Start)schwierigkeiten

Cyberpunk 2077 im Test: "Nur" ein solides…

Cyberpunk 2077 ist das wohl am heißesten erwartete Spiel 2020. Wir haben das Open-World-Rollenspiel im Test für PC und Xbox Series S.

15.12.2020 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Nvidia zeigt Benchmarks der Geforce RTX 3070

Leistungsvorschau

Geforce RTX 3070 im Nvidia-Benchmark: Erklärungen zum…

Seit kurzer Zeit kursieren Benchmarks zur Geforce RTX 3070. Diese kommen von Nvidia, für "echte" Daten haben Experten in die Trickkiste gegriffen.

Links: die bisherige PS5; rechts: der deutlich abgespeckte Kühlkörper der neuen Version.

Erstes Revisions-Update

PS5: Neuer Kühler macht Revision CFI-1100 wärmer

Die PS5 erhält das erste Revisions-Update CFI-1100. Mittlerweile steht fest, was Sony geändert hat. Die neue Version überzeugt dabei eher wenig.

Das Thrustmaster T248 bietet einen hochwertigen Look und aktuelle Technik.

Gehobenes Sim-Racing für Einsteiger

Thrustmaster T248 im Test: Lohnt sich das neue PS5-Lenkrad?

Das PS5-Lenkrad Thrustmaster T248 kommt im Oktober, später das Xbox-Pendant. Sie lösen das T150 und TMX ab. Der Test verrät, ob sich der Nachfolger…

nintendo switch oled

Neuerung

Nintendo Switch OLED: Displayschutz ist schon vorhanden

Wer einen Displayschutz für seine Nintendo Switch OLED sucht, stellt fest: Eine Folie ist schon vorhanden. Die kommt von Nintendo und dient der…

Samsung legt die SSD 980 Pro für die PS5 mit einer eigenen Heatsink neu auf.

Für Playstation 5

Samsung SSD 980 Pro mit Heatsink für PS5 angekündigt

Ab November gibt es die Samsung SSD 980 Pro mit einer eigenen Heatsink. Diese kündigt der Hersteller als 1 und 2-TB-Variante für ab 219,90 Euro an.