Digitale Fotografie - Test & Praxis

CyberLink YouPaint - Touchscreen-Malen

Touchsceen-Monitore sind auf dem Vormarsch und werden wohl demnächst Standard sein. Das Bedienkonzept ermöglicht neue Programme mit ganz anderen Ansätzen. So

© Archiv

Touchsceen-Monitore sind auf dem Vormarsch und werden wohl demnächst Standard  sein. Das Bedienkonzept ermöglicht neue Programme mit ganz anderen Ansätzen. So stellt Cyberlink eine neue interaktive Malsoftware für Touchscreen-PCs vor, die das berührungssensitive Malen auf dem PC möglich macht. Multi-Touch Stempel geben dem Anwender die Möglichkeit, durch gleichzeitige Berührung Objekte zu drehen oder in der Größe anzupassen. Auch Fotos lassen sich importieren und dann als Stempel verwenden. YouPaint bietet eine Palette mit 60 Farben und viele Stempelformen wie Bleistifte, Buntstifte, Crayon-Stifte, Kreide oder ein Radiergummi. Transparentzeichenpapier ermöglicht es dem Anwender, erst einmal die Umrisse eines Objektes zu ziehen, bevor er es mit Farbe ausfüllt. Dazu kann man auch Fotos laden und in Transparentzeichenpapier umwandeln. Die Touchscreen-Funktion bedingt allerdings Windows 7. CyberLink YouPaint ist ab sofort als Download-Version im Internet erhältlich und kostet 30 Euro. www.cyberlink.de

Mehr zum Thema

Software in der Kritik

Die Software Zoom steht wegen der Sammlung und Weitergabe von Nutzerdaten in der Kritik. Der Hersteller hat inzwischen darauf reagiert.
Microsoft-Neuigkeiten

Microsoft 365 Personal und Family sind ab 21. April verfügbar. Preise und was das für Office 365 Personal und Home bedeutet und mehr lesen Sie hier.
Home-Office, Multimedia, Gaming und mehr

Es gibt Notebook-Angebote mit den neuen Ryzen-Chips von AMD. Erste Modelle finden sich in Shops mit Ryzen 5 4500U ab 499 und Ryzen 7 4700U ab 650…
Update: Bereits vergriffen

Die Nintendo Switch Lite ist bei Lidl Online im Angebot für 179 Euro. Dazu gibt es Animal Crossing für 47,99 Euro. Das ist günstiger als bei der…
COVID-19 als Phishing-Falle

Bei der COVID-19-Soforthilfe droht Betrug. Die Polizei warnt aktuell vor einer dreisten Masche, mit der persönliche Daten abgegriffen werden sollen.