PCIe-SSD

Crucial Ballistix TX3: Micron zeigt M.2 SSD mit NVMe-Protokoll

Micron stellt die Crucial Ballistix TX3 vor: eine M.2 SSD mit NVMe-Protokoll, bis zu 1 Terabyte Speicher und Leseraten von bis zu 2.400 MB pro Sekunde.

News
VG Wort Pixel
Crucial Ballistix TX3: M.2 SSD mit NVMe-Protokoll
Crucial Ballistix TX3: Zwei der neuen M.2-SSDs mit NVMe-Protokoll sehen Sie hier, untergebracht in einem Mini-System.
© Screenshot / youtube.com/watch?v=GEcWLBfFAqo

Der Markt für M.2-SSDs mit Unterstützung für das NVMe-Protokoll ist noch überschaubar. Wenige Laufwerke von Intel oder Samsung dominieren das Feld der SSDs, die über die PCI-Express- statt SATA-Schnittelle über 2 Terabyte pro Sekunde an Daten übertragen können. Auf der Computex-Mese in Taiwan hat der Speicherhersteller Micron unter dem Namen Crucial Ballistix TX3 einen vielversprechenden Mitbewerber um den Markt vorgestellt.

Crucial ist die Marke für Consumer-Produkte von Micron. Ballistix die Hardware-Sparte von Crucial für Gamer und Enthusiasten. Die Crucial Ballistix TX3 wird im August in Varianten mit 250 GB, 500 GB und 1TGB auf den Markt kommen. Zum Preis gibt es noch keine Angaben, dafür jedoch zur Leistung. In Benchmarks auf der Computex hat der Hersteller Leseraten bis zu 2.400 Megabyte pro Sekunde erzielt. Beim Schreiben kommen die M.2-SSDs auf 800 Megabyte. Bis zum Release soll die Gigabyte-Schallmauer fallen, wie golem.de berichtet.

Lesetipp: SSD-Mythen und Tipps, die wirklich helfen

Für den Betrieb brauchen Sie ein Mainboard, das einen M.2-Slot nach mindestens M.2-2280-Spezifikationen mitbringt. Die Ziffern 22 und 80 stehen für die Maße der M.2-SSD in Millimetern (Tiefe und Breite). Alternativ können Sie sich eine Adapterkarte für den PCI-Express-Anschluss besorgen, auf der eine M.2-SSD dann Platz findet. Aktuelle Mainboards übertragen via PCI-Express 3.0 und 4 Lanes fast bis zu 4 Gigabyte pro Sekunde. Auf einer Lane wandern die Daten, getrennt nach Übertragungsrichtung.

Für gewöhnliche SATA-SSDs ist bei den maximalen Übertragungsraten bei theoretisch 750 Megabyte pro Sekunde Schluss. In der Praxis schaffen die besten, konventionellen SSDs knapp über 550 Megabyte pro Sekunde. Mit M.2-SSDs verschaffen Sie sich bei datenintensiven Aufgaben etwa in hochauflösender Foto- und Videobearbeitung deutlich spürbare Vorteile.

3.6.2016 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Saturn Angebote

Noch bis 27. Januar

Saturn Speicher Knallertage: SSDs und HDDs im Angebot

Saturn lockt bis 27. Januar im Rahmen der Speicher Knallertage täglich mit Rabatten auf SSDs, HDDs und mehr. Wir checken die aktuellen Angebote.

Die Samsung 980 Pro SSD ist die schnellste PCI-Express-4.0-SSD und eignet sich somit für die aktuellen AMD-CPUs und Nvidia-GPUs.

PCI-Express-4.0-SSD

Samsung 980 Pro SSD vorgestellt: Die optimale SSD für Ryzen…

Samsung hat die 980 Pro SSD vorgestellt. In ersten Tests kann sie überzeugen. Wir zeigen, wo schon Angebote für die PCI-Express-4.0-SSD zu finden…

Hier fasst Sony das wichtigste zusammen: SSDs sind nun für die PS5 erlaubt!

Alle Infos

PS5 SSD Update: Neue Firmware steht zum Download bereit

Sony hat für die PS5 das Firmware-Update veröffentlicht, das die heißerwartete SSD-Speichererweiterung ermöglicht. Startzeit war am Mittwochvormittag.

Samsung legt die SSD 980 Pro für die PS5 mit einer eigenen Heatsink neu auf.

Für Playstation 5

Samsung SSD 980 Pro mit Heatsink für PS5 angekündigt

Ab November gibt es die Samsung SSD 980 Pro mit einer eigenen Heatsink. Diese kündigt der Hersteller als 1 und 2-TB-Variante für ab 219,90 Euro an.

Windows 11 Shortcuts

Nach Upgrade

Windows 11: Probleme mit SSD-Performance endgültig gefixt

Wer das Upgrade auf Windows 11 durchgeführt hat und eine NVMe-SSD besitzt, muss möglicherweise Einbußen in der Performance in Kauf nehmen.