Digitale Fotografie - Test & Praxis

Corel Ulead PhotoImpact X3

Corel lässt PhotoImpact auch nach der Integration von Ulead nicht sterben, sondern bringt nun die dreizehnte Runderneuerung des Bildbearbeitungsprogramms.

© Archiv

Corel Ulead PhotoImpact X3 Vorderseite

Corel lässt PhotoImpact auch nach der Integration von Ulead nicht sterben, sondern bringt nun die dreizehnte Runderneuerung des Bildbearbeitungsprogramms. Optimiert wurden die Schnellkorrekturen, die durch die verbesserte Oberfläche schneller erfassbar sein sollen und so die Helligkeits- und Farbverbesserungen sowie die Rauschreduzierung leichter machen. Neu hinzugekommen ist ein Beschneidewerkzeug, das  nachträgliches Anpassen nach den Regeln des "Goldenen Schnitts" erleichtern soll. Zudem liegt ab sofort Corel MediaOne zur Bildverwaltung bei.

Mit dem ebenfalls beiliegenden Corel Painter Essentials 3 sollen sich Vektorgrafiken und Pfadobjekte sowie Freihandzeichnungen erstellen lassen. Bei der Ausgabe gibt es einen verbesserten Kalender-Assistenten und ein verändertes Collage- sowie ein neues Diashow-Werkzeug.

Mehr zum Thema

Preis-Check

Sonos lockt in der großen Rabatt-Woche um Black Friday und Cyber Monday 2020 mit eigenen Angeboten. Doch lohnen sich die Sonos-Deals wirklich? Der…
PC-Kauf

Der PC-Kauf ist wegen Engpässen ein Nervenspiel. Wer mit der Vorgängergeneration Geld sparen will, bekommt hier zum Black Friday eine starke…
PC-Kauf

Gleich vorab: Es gibt kaum eine RTX 30 und keine Radeon RX 6800 (XT). Wer jetzt eine Grafikkarte kaufen will, bekommt bei uns die besten…