Aufgekauft

Commtouch übernimmt eleven

Das Berliner Sicherheitsunternehmen eleven ist durch den Mitbewerber Commtouch übernommen worden. Es soll jedoch als eigenständiges Unternehmen mit Standort in Deutschland erhalten bleiben.

News
Commtouch schluckt eleven.
Das Berliner Sicherheitsunternehmen eleven ist durch den Mitbewerber Commtouch übernommen worden. Es soll jedoch als eigenständiges Unternehmen mit Standort in Deutschland erhalten bleiben.
© commtouch

Das israelische Sicherheitsunternehmen Commtouch hat den Berliner Spezialisten für Mail-Sicherheit, die eleven GmbH übernommen. Über die Kaufsumme machen beide Unternehmen keine Angaben. Zu den eleven-Kunden zählen große Industrieunternehmen wie BMW und Siemens sowie Internet-Dienstleister wie etwa United Internet (1&1, GMX, Web.de) oder die Deutsche Telekom.

Der eleven-Gründer und Geschäftsführer Robert Rothe soll das als eigenständiger Teil der Commtouch-Familie fortbestehende Unternehmen weiter leiten und rückt zudem als CTO in die Commtouch-Geschäftsführung. Rothe soll das Deutschland-Geschäft für Commtouch leiten. Die von eleven entwickelte eXpurgate-Technik für Mail-Sicherheit soll schrittweise in das Commtouch-Portfolio integriert werden, um dessen Weg zu einem internationalen Anbieter für Security-as-a-Service zu stützen.

Test: Die fünf besten Security-Suites

Für eleven-Kunden wird sich wenig ändern. Der Server-Standort Deutschland bleibt erhalten und gewährleistet so auch in Zukunft die Einhaltung der strengen deutschen Datenschutzgesetzgebung durch die eleven Managed Services für Anti-Spam, Antivirus und E-Mail-Archivierung. Commtouch, 1991 in Israel gegründet, hat im Jahr 2010 bereits Command Antivirus von Authentium gekauft und im Sommer 2012 den isländischen Antivirushersteller Frisk (F-Prot) übernommen, auf dessen Technik Command Antivirus basiert. Commtouch vertreibt seine Sicherheitslösungen vor allem über das OEM-Geschäft.

21.11.2012 von Frank Ziemann

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Verhaltensökonomie

Wie der Alltag unser Handeln beeinflusst

Permanent wird versucht, unser Handeln zu beeinflussen. Selbst unser Gehirn spielt uns ständig Streiche - und meist bekommt unser Bewusstsein das gar…

Screenshot: http://www.windowsphone.com/de-de

Ballmer über die Konkurrenz

Google Android ist "wild" und Apple "zu teuer…

Steven Ballmer sprach sich nach dem Windows-8-Verkaufsstart über die Konkurrenz aus. Android sei zu unkontrolliert und "wild", während Apple…

Moderatorin Birte Karalus stellt das Programm des Tages vor. Hier mit Horst Kohl (Microsoft), Britta Gerbracht (Nokia), Christiane Kampling (Dell) und Mit-Initiator Christian Rätsch (Telekom).

Antrieb Mittelstand

Hannover und Dresden auf dem Weg ins Online-Zeitalter

Im Juni war die Initiative ANTRIEB MITTELSTAND gleich in zwei Städten unterwegs - und hat das digitale Zeitalter in Hannover und Dresden erlebbar…

Darmstadt auf dem Weg ins Online-Zeitalter

Fit fürs Online-Zeitalter

"Antrieb Mittelstand" zu Gast in Darmstadt

Die Initiative ANTRIEB MITTELSTAND hat in Darmstadt das digitale Zeitalter erlebbar gemacht.

image.jpg

CeBIT

Unify veröffentlicht "New Way to Work Index"

Unify, ehemals Siemens Enterprise Communications, hat zur CeBIT die erste Studie seines "New Way to Work Index"-Projektes veröffentlicht.