Digitale Fotografie - Test & Praxis

CIPA-Zahlen - Digitalkamera-Markt rückläufig

Laut der jüngsten Studie des japanischen Kamera-Herstellerverbandes CIPA, der u.a. mit Canon, Casio, Fujifilm, Hoya (Pentax), Mamiya, Nikon, Olympus,

© Archiv

Laut der jüngsten Studie des japanischen Kamera-Herstellerverbandes CIPA, der u.a. mit Canon, Casio, Fujifilm, Hoya (Pentax), Mamiya, Nikon, Olympus, Panasonic, Ricoh, Sanyo, Sigma und Sony die wichtigsten Marken repräsentiert, sank die Zahl der in Japan produzierten Digitalkameras im Zeitraum Januar bis Mai im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres um 28,9 % auf 31.756.535 Stück. Auf die ganzen Welt bezogen fiel die Produktion sogar um 37,9 Prozent. Die Zahl der weltweit ausgelieferten Kameras reduzierte sich in den Monaten Januar bis Mai um 25,9 Prozent, der Wert um 39,2 Prozent. Während die Stückzahlen bei den nach Europa gelieferten Spiegelreflexkameras mit 97,5 Prozent fast konstant geblieben sind, wurden damit aber nur noch 64 Prozent des Wertes erzielt. Anders als bei den Kompaktkameras ist der europäische Markt bei den Spiegelreflexkameras deutlich größer als der nordamerikanische. www.cipa.jp/english/data/pdf/d_200905.pdf

Mehr zum Thema

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir schauen uns aktuelle Preise an und verraten, ob sich ein Kauf jetzt lohnt.
Gerücht

Nach dem MacBook Pro 16 von November 2019 soll im Mai 2020 das MacBook Pro 14 kommen. Das sagt ein Leaker, der Wartende nicht bis zur WWDC vertrösten…
DualShock-4-Nachfolger DualSense

Sony stellt den neuen DualSense-Controller für die PS5 vor. Das ist der Nachfolger des Dual-Shock-4-Gamepads der Playstation 4. Das sind die…
Neue ProBooks

HP kündigt neue Notebooks an. ProBook 445 G7 und 455 G7 bekommen ein Update mit Ryzen 4000. Wir geben Infos zu Release, Preisen und Specs.
Streaming-Tipp

Filmtipp für die fußballfreie Zeit: Bei Rakuten TV können Sportfans jetzt eine Dokumentation über Sadio Mané vom Liverpool FC gratis ansehen.