Google Chromecast

6 Einsatzzwecke für Googles TV-Streaming-Stick

Chromecast ist schnell installiert - und dann? Wir zeigen Einsatzzwecke für die Videoübertragung per WLAN, unter denen garantiert auch für Sie etwas dabei ist.

News
VG Wort Pixel
Videoübertragung: Wir zeigen Ihnen 6 Einsatzzwecke für Chromecast.
Videoübertragung: Wir zeigen Ihnen sechs Einsatzzwecke für Chromecast.
© Google

Chromecast ist eine einfache und elegante Möglichkeit, um Videos und Musik per Netzwerk vom PC zum TV-Gerät zu schicken. Das Gerät sieht aus wie ein pummeliger USB-Stick, wird aber mit dem HDMI-Eingang des Fernsehers oder AV-Receivers verbunden. Seinen Strom bezieht es wahlweise von einem benachbarten USB-Anschluss oder mit Hilfe eines Netzteils.

Die Einrichtung

Die Einrichtung eines neuen Chromecast gelingt ganz leicht. Sie verbinden den Stick mit dem HDMI- und USB-Anschluss beziehungsweise -Netzteil. Dann laden Sie die zugehörige App von Google herunter und führen diese auf dem PC oder Mac aus. Daraufhin verbindet sich Ihr Computer kurz mit dem WLAN, das Chromecast temporär erzeugt. Sie geben den WLAN-Schlüssel Ihres eigentlichen Funknetzwerkes ein. Daraufhin verbinden sich Chrome und Ihr Computer (wieder) mit dem gewohnten WLAN.

Ein eventuell vorhandenes Firmware-Update zieht sich Chromecast danach automatisch aus dem Netz und startet anschließend neu. Solange Sie kein Video an das Gerät schicken, zeigt es aus dem Netz heruntergeladene, ausgesprochen hübsche Landschafts- und Naturfotos.

Chromecast ist anders

Chromecast funktioniert anders, als Sie das von anderen Streaming-Clients gewohnt sind. Da ist zum einen die Tatsache, dass das Gerät ausschließlich per WLAN Kontakt zu Ihrem Computer findet. Dabei ist er auch noch auf 2,4-GHz-Netze beschränkt, was in mit WLANs gut gefüllten Gegenden zum Problem werden kann. Eine weniger störanfällige und vor allem schnellere Ethernet-Verbindung ist nicht möglich.

Außerdem war Chromecast ursprünglich nur für die Wiedergabe von Material vorgesehen, das online gespeichert ist. Das bessert sich aber langsam. Immer mehr Apps eignen sich auch zur Wiedergabe von Songs und Videos aus der eigenen Mediathek.

Bildergalerie

Videoübertragung: Wir zeigen Ihnen 6 Einsatzzwecke für Chromecast.

Google Chromecast

6 Einsatzzwecke für Googles Chromecast

Chromecast, der neue TV-Stick von Google, ist schnell installiert. Wir zeigen sechs Wege, wie Sie Google Chromecast am besten nutzen können.

6.2.2014 von Tim Kaufmann

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Build with Chrome ist ein virtueller Lego-Kasten für den Browser.

Build with Chrome

Lego bauen im Google-Browser - neues Online-Spielzeug

Mit Build with Chrome können Sie im Browser Lego-Bauwerke erstellen. Dazu kommen Multiplayer-Features via Google+ und die Build Academy für den…

Haben Sie mehr als 4 GB RAM? Dann testen Sie jetzt Chrome als 64-Bit-Version.

Chrome Download

64-Bit-Version des Google-Browsers jetzt für Windows 7 und 8…

Ab sofort gibt es Chrome für Windows 7 und Windows 8 als 64-Bit-Version. Der neue Download bringt einen sehr deutlichen Leistungssprung.

Chromecast-Stick

Workshop

Chromecast-App selbst programmieren

Über die offenen und dokumentierten Chromecast APIs eignet sich der Stick, um von Raspberry Pi oder NAS zu Chromecast zu streamen.

Google TV-Stick Chromecast

Chromecast für VLC

VLC-Player 3.0 bekommt laut Patch-Notes Google-Stick-Support

Der VLC Player 3.0 soll Chromecast-Support mitbringen. Dies geht aus Patch-Notes eines anscheinend großen Updates für den Media Player hervor.

google, chrome, browser, internet, web

Push, Sicherheits-Patches & Co.

Chrome 42 steht zum Download bereit

Google hat Chrome 42 veröffentlicht, das Update steht zum Download bereit. Alle Neuerungen finden Sie bei uns.