Nachfolger für Chromecast Ultra

Chromecast 2020 mit Google TV: Vom Streaming-Stick zum Media-Player

Der Chromecast 2020 ist offiziell. Wir erklären, was im Vergleich zum Chromecast Ultra neu ist und was der Schritt zum neuen Betriebssystem Google TV bringt.

© Google

Chomecast mit Google TV: So nennt Google den Chromecast 2020 - der Nachfolger des Chromecast Ultra.

Google hat den neuen "Chromecast mit Google TV" vorgestellt. Für rund 70 Euro gibt es ab Mitte Oktober einen HDMI-Dongle ähnlich dem Vorgänger Chromecast Ultra. Dazu kommt eine Fernbedienung ähnlich gängiger TV-Boxen und ein Rebranding von Android TV, das nun Google TV heißt.

Der größte Unterschied zum preislich ähnlich positionierten Vorgänger ist die Weiterentwicklung vom reinen Streaming-Stick, der als Schnittstelle zwischen Smartphone oder Tablet und dem TV dient, zu einem eigenständigen Media-Player mit App-Store-Zugriff und Google Assistant.

Google TV macht Chromecast zum Media Player

Google TV bietet eine eigene Benutzeroberfläche und benötigt bis auf die neue Fernbedienung kein externes Steuergerät (Smartphone oder Tablet) mehr. Die Chromecast-Grundfunktionen, die sich in immer mehr Geräten finden und lediglich die besagte Schnittstelle füllen, bleiben dennoch erhalten. Google TV erlaubt den Zugriff auf über 6.500 TV-Bildschirm-optimierte Apps, dazu kommen personalisierte Empfehlungen für neue Inhalte.

Fernbedienung statt Smartphone

Die Fernbedienung bietet einen direkten Zugriff auf den Google Assistant, Netflix und Youtube. Dazu kommen Knöpfe für die Navigation auf der Google-TV-Oberfläche und Basisfunktionen für die Wiedergabelautstärke. Damit richten Sie die wichtigsten Dienste und Apps wie Netflix, Prime, Twitch und Co. ein.

Lesetipp: Smartphone auf TV streamen - alle Möglichkeiten

Wie gehabt schließen Sie den neuen Chromecast über den HDMI-Eingang an einen kompatiblen Fernseher an. Ebenso wird weiterhin ein USB-Kabel zur Stromversorgung benötigt. Der Chromecast 2020 unterstützt 4K-Inhalte mit HDR inklusive Dolby Vision und bis zu 60 Bilder pro Sekunde. Dolby Atmos wird im Gegensatz zum Chromecast Ultra ebenso unterstützt. Wie es sich bei kompatiblen Geräten mit eARC und der Weiterleitung von Bitstream-Audiomaterial verhält, bleibt abzuwarten. Der eigene Game-Streaming-Dienst Stadia wird noch nicht unterstützt.

Verfügbarkeit und Preis

Der Chromecast 2020 steht ab Mitte Oktober in drei Farben (Snow, Sunrise und Sky) bereit. Für einen Preis von 69,99 Euro können Sie ihn ab sofort bei Google vorbestellen. Als hiesige Partner nennt Google Media Markt, Saturn und Tink, bei denen Sie den neuen Chromecast zeitnah kaufen können.

TV-Streaming

Sky hat den Sky Ticket TV-Stick vorgestellt. Wir haben den Unterföhringer Neuzugang im Praxistest ausprobiert und verraten seine Stärken und…

Mehr zum Thema

Günstig leihen und streamen

Filmabend zum Schnäppchenpreis: Amazon bietet Prime-Kunden erneut eine Auswahl an Filmtiteln zur vergünstigten Leih-Gebühr von 97 Cent an.
Kein Kino-Start

Pixars Animationsfilm "Soul" wird nicht im Kino erscheinen. Stattdessen startet Disney den Film direkt zum Streamen bei Disney Plus. Update: Neuer…
Spiele-Streaming für PS4 und PC

Sonys Spiele-Streaming-Dienst PS Now gibt es zum Prime Day günstiger. Exklusivtitel lassen sich damit auf dem PC spielen. Lohnen sich die Angebote?
Serien und Filme gemeinsam streamen

Die Groupwatch-Funktion von Disney Plus ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. So streamen Sie gemeinsam Filme und Serien online.
Netflix, Youtube, Twitch und mehr

Bis zum Erscheinungstermin der Playstation 5 dauert es keinen Monat mehr. Jetzt hat Sony bekannt gegeben, welche Unterhaltungs-Apps direkt zum Release…