Mini-Budget-Laptops

Google startet Chromebook-Verkauf in Deutschland

Mit seinen Internet-basierten "Chromebooks" will Google eine neue Geräteklasse zwischen Smartphones, PCs und Tablets etablieren. Zwei neue Geräte kommen jetzt nach Deutschland.

News
Chromebook-Verkaufsstart: In Deutschland gibt es ab sofort neue Mini-Computer von Google.
Chromebook-Verkaufsstart: In Deutschland gibt es ab sofort neue Mini-Computer von Google.
© Screenshot: WEKA, google.com

Google verkauft ab sofort neue Chromebooks in Deutschland. Googles internet-basiertes Betriebssystem Chrome OS ist der Kern der Mini-Computer. Google bezeichnet die puristisch gestylten, tragbaren Rechner sogar als "neuen Computertyp". Programme und größere Datenmengen werden nicht auf dem Rechner gespeichert, sondern liegen in der Cloud, was für die User einen Gewinn an Sicherheit und Verfügbarkeit sowie eine einfachere Bedienung bringen soll.

Die Software ist durch die Web-Anbindung immer automatisch auf dem neuesten Stand. Da die Geräte auf größere Datenspeicher verzichten können, können sie einfacher und preiswerter sein.  Zwei neue Geräte kommen jetzt in sechs Ländern, darunter Deutschland, gleichzeitig auf den Markt.

Das Samsung-Chromebook für 299 Euro wird als "besonders dünn, leicht und handlich" beworben. Hier seine Eckdaten:

Das Acer C7 Chromebook kostet nur 279 Euro und verspricht "Leichtigkeit im Alltag". Die wichtigsten Daten: Googles Flaggschiff, das über 1000 Euro teure Chromebook Pixel mit einem extrem hoch auflösenden Touchscreen ist allerdings auf dem deutschen Markt noch nicht verfügbar.

19.3.2013 von Joachim Drescher

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

google, chrome, browser, internet, web

Chrome Browser

Malware in zahlreichen Chrome Erweiterungen entdeckt

Eine Studie hat 48.000 Erweiterungen für Googles Browser Chrome untersucht. Das Ergebnis: Zahlreiche Add-ons enthalten bösartigen Code.

Acer Chromebooks

CES 2015

Chromebook 15 vorgestellt - 250 US-Dollar für 15-Zoll-Laptop

Acer hat auf der CES 2015 das Chromebook 15 vorgestellt. Es handelt es sich um das erste Notebook mit Chrome OS und einer Displaydiagonale von 15,6…

Das Browser-Tracking ist dank Cookies möglich - auch beim Inkognito-Modus.

Chrome, Firefox & Opera

Nutzer können trotz privatem Modus nachverfolgt werden

Auch wenn User im Internet per Inkognito-Modus unterwegs sind und keine Cookies speichern, können Nutzer nachverfolgt werden.

Angriff via Chrome-Addon

Webpage Screenshot löschen

Chrome-Erweiterung spioniert Nutzer aus

Wer die Chrome-Erweiterung Webpage Screenshot nutzt, sollte das Addon sofort löschen. Das Tool zum Abfotografieren von Webseiten spioniert Nutzer aus.

google, chrome, browser, internet, web

Push, Sicherheits-Patches & Co.

Chrome 42 steht zum Download bereit

Google hat Chrome 42 veröffentlicht, das Update steht zum Download bereit. Alle Neuerungen finden Sie bei uns.