Browser-Sicherheit

BSI empfiehlt Update auf Chrome 68, um Sicherheitslücken zu schließen

Wer mit Google Chrome sicher im Netz surfen will, sollte zeitnah die neueste Version des Webbrowsers installieren. Chrome 68 kann jetzt heruntergeladen werden.

© Google

Nur durch regelmäßige Updates bleibt Software sicher, das gilt auch für den Webbrowser Chrome.

Eigentlich ist es eine grundlegende Regel, die jeder PC-Nutzer stets beherzigen sollte: Software immer auf dem aktuellen Stand halten, um etwaige Sicherheitslücken nach Bekanntwerden umgehend zu schließen. Das gilt natürlich besonders für Internetbrowser, schließlich werden sie meist täglich geöffnet und steuern zudem dutzende Webseiten in aller Welt an.

Google hat nun Version 68 seines Webbrowsers Chrome veröffentlicht und damit einige Schwachstellen ausgebessert, über die sich Angreifer Zugriff auf persönliche Informationen hätten verschaffen können.

Das neueste Update des Chrome-Browsers ist dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sogar einen extra Hinweis wert. In seinen aktuellen Sicherheitshinweisen widmet sich das Bürger-CERT (Computer Emergency Response Team), das zum BSI gehört, in einem Punkt konkret noch einmal den Schwachstellen von Chrome 67. Die Sicherheitslücken werden in Risikostufe 2 eingeordnet.

Chrome-Nutzer sollten also schnellstmöglich auf Updates prüfen und die neueste Version installieren.

Zum Download: Jetzt Google Chrome 68 herunterladen!

Neben den Verbesserungen im Hintergrund bietet Chrome 68 auch ein neues Sicherheitsfeatures, das dem Anwender direkt ins Auge fällt. Chrome warnt nach dem Update, wenn eine unverschlüsselte und damit unsichere Webseite (also ohne "https"-Protokoll) aufgerufen wird mit dem konkreten Hinweis "nicht sicher".

Mehr zum Thema

Internet-Browser

Das Update von Google Chrome 59 kann den Browser automatisch auf die 64-Bit-Version umstellen. Google liefert Argumente für diese Entscheidung.
Sicherheit

Das aktuelle Google-Chrome-Update schließt drei Sicherheitslücken, die das BSI alle mit dem Risikofaktor "hoch" einstuft. So aktualisieren Sie ihren…
Google-Browser

Google Chrome Version 64 ist da und bringt unter anderem einen Stopper für aggressive Werbung sowie Redirects mit. Hier zum Download des Browsers.
Microsoft-Browser

Google veröffentlicht Details zu einer kritischen Sicherheitslücke im Microsoft Edge-Browser. Das Problem ist laut Microsoft "komplizierter als…
Sicherheitsupdate empfohlen

Das BürgerCERT rät dazu, schnellstmöglich Updates für Chrome zu installieren. Anderenfalls sei ein Angriff über mehrere Sicherheitslücken möglich.