Nächste WLAN-Generation

CES: Buffalo Technology zeigt ersten 802.11ac Router

Das weltweit erste Gerät mit der 802.11ac Technologie zeigte Hersteller Buffalo auf der CES (Consumer Electronics Show). Das erste Produkt des Herstellers mit dem neuen Standard wird der WZR-1750H WLAN-Router sein. Die bisher nur als Prototyp gezeigte Wireless-Lösung nutzt das 5-GHz-Band und soll Geschwindigkeiten von bis zu 1.300 Mbps erreichen und damit dreimal schneller als der Standard 802.11n sein.

News
VG Wort Pixel
CES: Buffalo Technology zeigt ersten 802.11ac Router
CES: Buffalo Technology zeigt ersten 802.11ac Router
© Buffalo

Neben der 802.11ac Technologie wird der WZR-1750H WLAN-Router von Buffalo zusätzlich die Möglichkeit bieten, ein 3x3 802.11n WLAN über das 2,4-GHz-Band zu erstellen. Die Wireless-Lösung ist vollständig abwärtskompatibel, und bietet auch auf 2,4-GHz-Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 450 Mbps sowie eine sehr hohe Reichweite. Insgesamt kann die neue AirStation einen  Datendurchsatz von bis zu 1.750 Mbps handhaben.

Mit fünf Gigabit Ethernet Ports können bestehende WLAN-Netzwerke mit einer Reichweite jenseits der traditionellen 802.11n-Technologie aufgerüstet werden. Durch die Kombination der 1,3-Gbps-802.11ac-5-GHz-Technologie mit einer 450- Mbps-802.11n-2,4-GHz-Lösung, bietet Buffalo Technology eine kompromisslose und zukunftssichere WLAN- Infrastruktur für die digitale Welt.

Zusätzlich zum neuen Router plant Buffalo eine Media Bridge (WLI-TX4-1300H), die es Ethernet-Geräten erlaubt, sich mit einem 802.11ac Netzwerk zu verbinden. Diese wird mit vier Gigabit-Ethernet-Ports ausgestattet sein und optimal für den Anschluss von PCs, Media-Streaming-Geräten, Spielekonsolen, Fernsehern und andere Entertainment-Geräten geeignet sein.

Die Buffalo AirStation WZR-1750H und die Media Bridge WLI-TX4-1300H werden in der zweiten Hälfte des Jahres 2012 zur Verfügung stehen.

16.1.2012 von Joachim Drescher

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Cisco bestätigt als erster Hersteller Backdoors in Routern.

Backdoor in Router-Port 32764

Cisco bestätigt Hintertür in RVS4000, WRVS4400N, WRVS4400N…

Die Backdoor im Router-Port 32764 sorgt für Unruhe. Cisco bestätigt nun die Sicherheitslücke in den Geräten RVS4000, WRVS4400N, WRVS4400N und…

Telekom und Powerline: Es gibt Neues zum Fritzbox-Hack, weitere Router sind betroffen.

Fritzbox-Hack

Auch Telekom- und Powerline-Router mit klaffendem…

Die Sicherheitslücke rund um den Fritzbox-Hack ist auch in Telekom Speedport Routern und Powerline-Geräten vorhanden.

AVM präsentiert auf der IFA 2014 mehrere neue Geräte für das Heimnetzwerk.

AVM auf der IFA 2014

Fritzbox 3490, Fritz Powerline 1000E und mehr vorgestellt

Auf der IFA 2014 wurden neben dem neuen WLAN-Router Fritzbox 3490 der Powerline-Adapter 1000E sowie weitere WLAN-Repeater und mehr präsentiert.

WLAN-Router von D-Link

WLAN knacken

D-Link-Router mit Schwachstellen im WPS-Algorithmus

WLAN-Router von D-Link haben eine Schwachstelle im WPS-Algorithmus. Damit können sich Angreifer leicht in ein fremdes Drahtlosnetzwerk einklinken.

Netgear-Router

Schwere Sicherheitslücke

Netgear-Router lassen sich durch Fernwartungs-Leck angreifen

Besitzer bestimmter Netgear-Router sollten die Fernwartung deaktivieren. Ein Fehler in einer Schnittstelle erlaubt einen unautorisierten Zugriff via…