Digitale Fotografie - Test & Praxis

CanoScan Lide 700F - Gut aufgestellt

Canon empfiehlt sein Nachfolgemodell des 600F Scanners für kleinere Büros, da sich der Lide 700F mit seinem eingebauten Standfuß nicht nur platzsparend

image.jpg

© Archiv

Canon empfiehlt sein Nachfolgemodell des 600F Scanners für kleinere Büros, da sich der Lide 700F mit seinem eingebauten Standfuß nicht nur platzsparend hochkant aufstellen, sondern auch für einzelne Seiten benutzen lässt.

Ein spezieller Aufklappbutton für eine 180-Grad-Drehmöglichkeit des Vorlagendeckels sorgt dafür, dass selbst bei großen Vorlagen wie zum Beispiel DIN-A3-Büchern, der Vorlagendeckel nicht im Wege steht. Der ab April für 120 Euro lieferbare CanoScan Lide 700F verbraucht so wenig Strom, dass die Versorgung ohne externes Netzteil über USB erfolgen kann.

Canon attestiert dem 700F minimale Vorwärmzeit, eine Auflösung von bis zu 4.800 ppi und 9600 ppi bei Durchsichtsvorlagen (nach ISO-Standard 1447) sowie eine Scangeschwindigkeit von 12 s für einen DIN-A4-Farbscan mit 300 ppi. Dias und Negative können mit einer aufsteckbare Durchlichteinheit gescannt werden. www.canon.de

Mehr zum Thema

Update
KB4100403 bereinigt Abstürze, Akkuprobleme und…

Microsoft veröffentlicht den Patch KB4100403 für Windows 10 Version 1803 (April Update). Dieser löst u.a. Probleme mit einigen Intel- und…
Windows 10 Update
Rechner in Boot-Schleife

Das Windows 10 April Update löst bei Rechnern Boot-Schleifen aus und wurde jetzt für Avast-Nutzer gestoppt. Für Betroffene gibt es eine vorläufige…
WiFi Tool gratis im Microsoft Store
Windows Store

WiFi Tool ist eine WLAN-App im Microsoft Store, die normalerweise 30 Euro kostet. Für wenige Tage gibt es das Programm für Windows-10-Nutzer…
Battlefield 5
Multiplayer-Shooter

EA und DICE haben Battlefield 5 enthüllt. Der Reveal-Trailer zeigt Gameplay und das WW2-Setting – dazu gibt’s das Release-Date und Erfreuliches zum…
Online-Community
In eigener Sache

Aufgrund der Anforderungen der DSGVO sehen wir uns leider gezwungen unser Forum abzustellen. Wir möchten natürlich weiterhin im Austausch mit Ihnen…