Digitale Fotografie - Test & Praxis
Kompaktkamera

Canon Powershot G12 - Flexibles Kraftpaket

Die neue Canon Powershot G12 mit 10 Megapixeln und 28-140-mm-Zoom bietet neben vielen Automatikfunktionen zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten, Datenaufzeichnung im RAW-Format und Erweiterungsmöglichkeiten durch Zubehör. Die Powershot G12 wird zum Preis von 550 Euro ab Oktober 2010 erhältlich sein.

© canon

Powershot G12

Die Canon Powershot G12 kombiniert einen 1/1,7-CCD-Sensor mit 10-Megapixeln und den aktuellen DIGIC-4-Prozessor zum "HS-System". Es soll besonders gute Bildqualität auch bei wenig Licht und hoher ISO-Einstellung bringen. Im neuen Auto-ISO-Modus können die maximale ISO-Empfindlichkeit und die Kriterien, nach denen die Kamera den ISO-Wert für optimale Balance zwischen Bildqualität und Verschlusszeit wählen soll, festgelegt werden. Reihenaufnahmen sind mit bis zu 4,2 B/s möglich.

Die Powershot G12 ist mit einem Hybrid-Bildstabilisator ausgestattet, der besonders effizient bei Makroaufnahmen Schwenk- und auch Seitwärtsbewegungen der Kamera kompensieren soll. Der 2,8-Zoll große, dreh- und schwenkbare PureColor-II-VA-LCD-Monitor zeigt 153.666 RGB-Pixel. Auf dem Display kann auch eine elektronische Wasserwaage eingeblendet werden. Als Alternative bietet die Powershot G12 als eine von wenigen Kameras einen optischen Sucher mit Dioptrienkorrektur.

Die klassischen Bedienungs- und Steuerungsfunktionen des Vorgängermodells wurden optimiert. Das neue konfigurierbare Front-Wählrad vereinfacht das Handling speziell für die manuelle Steuerung.

Neu bei der G12 ist auch der Moviemodus 720p-HD mit 24 B/s und Stereoton. Ein HDMI-Anschluss mit CEC-Kompatibilität vereinfacht die Wiedergabe der Bilder über einen kompatiblen HD-Fernseher mit direkter Steuerung über dessen Fernbedienung. Zum kabellosen Datentransfer hat die Powershot G12 "Eye-Fi- connected"-Funktionen, womit bei Einsatz einer EyeFi-Karte Bilder direkt von der Kamera ohne PC ins Internet geschickt werden können.

Als Zubehör bietet Canon ein Unterwassergehäuse für maximal 40 m Tauchtiefe und einen Objektivadapter für 58-mm-Filter an. Der Zubehörschuh der Powershot G12 ermöglicht die Verwendung der Canon-EX-Speedlite-Blitzgeräte.

Download: Tabelle

www.canon.de

© Canon

© Canon

© Canon

Mehr zum Thema

Kompaktkamera

Mit den neuen Powershot-Modellen G16, S120, SX510 HS und SX170 IS erweitert Canon sein Kompaktkamera-Angebot.
Canon-Probleme

Der Canon-Service meldet chemische Probleme mit dem Gummi des Sucherokulars der Powershot SX50 H. Die mögliche Folge ist eine allergische Reaktion.
Digitalkamera-Neuheiten

Die Canon PowerShot N100 hat eine zweite Kamera auf der Rückseite, die Powershot SX600HS und Ixus 265HS kommen mit WLAN und NFC.
Kompaktkameras

Mit drei weiteren Powershot- und drei Ixus-Modellen aktualisiert Canon sein Zoomkamera-Programm.
Kompaktkameras

Canon renoviert sein Kompaktkamera-Flaggschiff PowerShot G1 X und bringt im Mai 2014 die PowerShot G1 X Mark II zum Preis von 850 Euro.