Digitale Fotografie - Test & Praxis

Canon Pixma iP4700 - verbessertes Papiermanagement

Canon bringt mit dem Pixma iP4700 nun auch in der unteren Preisklasse einen Tintenstrahldrucker mit echter Papierkassette und zweiter Papierzuführung. Zudem

© Archiv

Canon bringt mit dem Pixma iP4700 nun auch in der unteren Preisklasse einen Tintenstrahldrucker mit echter Papierkassette und zweiter Papierzuführung. Zudem kann der Nachfolger des iP4600 über eine Duplexeinheit Papier beidseitig bedrucken. Auch CDs oder DVDs lassen sich über den Tintenstrahldrucker mit Fotos und Schrift versehen. Die fünf separaten Tintentanks enthalten pigmentiertes Schwarz für den Textdruck sowie farbstoffbasiertes Cyan, Magenta, Gelb und Fotoschwarz für den Farbdruck.Neben dem bereits bekannten Programm Easy-PhotoPrint EX liefert Canon nun die neue Software Auto Photo Fix II mit. Sie beherrscht das retuschieren von Bildern und steuert Farbe, Kontrast und Helligkeit. Sie soll dank Multi-Zonen-Algorithmen via Bildanalyse nur die korrekturbedürftigen Bereiche des Bilds erkennen und verändern.Der Pixma iP4700 ist ab September zum Preis von 110 Euro zu haben.www.canon.de

Mehr zum Thema

Kritik wegen Sicherheitsbedenken

Die Software Zoom steht wegen Datenschutzmängeln und Sicherheitslücken in der Kritik. Unternehmen und Regierungen reagieren darauf mit Verboten.
Gerücht

Nach dem MacBook Pro 16 von November 2019 soll im Mai 2020 das MacBook Pro 14 kommen. Das sagt ein Leaker, der Wartende nicht bis zur WWDC vertrösten…
DualShock-4-Nachfolger DualSense

Sony stellt den neuen DualSense-Controller für die PS5 vor. Das ist der Nachfolger des Dual-Shock-4-Gamepads der Playstation 4. Das sind die…
Neue ProBooks

HP kündigt neue Notebooks an. ProBook 445 G7 und 455 G7 bekommen ein Update mit Ryzen 4000. Wir geben Infos zu Release, Preisen und Specs.
Streaming-Tipp

Filmtipp für die fußballfreie Zeit: Bei Rakuten TV können Sportfans jetzt eine Dokumentation über Sadio Mané vom Liverpool FC gratis ansehen.