Digitale Fotografie - Test & Praxis

Canon Pixma iP4700 - verbessertes Papiermanagement

Canon bringt mit dem Pixma iP4700 nun auch in der unteren Preisklasse einen Tintenstrahldrucker mit echter Papierkassette und zweiter Papierzuführung. Zudem

image.jpg

© Archiv

Canon bringt mit dem Pixma iP4700 nun auch in der unteren Preisklasse einen Tintenstrahldrucker mit echter Papierkassette und zweiter Papierzuführung. Zudem kann der Nachfolger des iP4600 über eine Duplexeinheit Papier beidseitig bedrucken. Auch CDs oder DVDs lassen sich über den Tintenstrahldrucker mit Fotos und Schrift versehen. Die fünf separaten Tintentanks enthalten pigmentiertes Schwarz für den Textdruck sowie farbstoffbasiertes Cyan, Magenta, Gelb und Fotoschwarz für den Farbdruck.Neben dem bereits bekannten Programm Easy-PhotoPrint EX liefert Canon nun die neue Software Auto Photo Fix II mit. Sie beherrscht das retuschieren von Bildern und steuert Farbe, Kontrast und Helligkeit. Sie soll dank Multi-Zonen-Algorithmen via Bildanalyse nur die korrekturbedürftigen Bereiche des Bilds erkennen und verändern.Der Pixma iP4700 ist ab September zum Preis von 110 Euro zu haben.www.canon.de

Mehr zum Thema

Fluent Design Office Web Microsoft
Microsoft-Leak

Microsoft zeigte die Menübänder in Office 365 im schlankeren Fluent Design. In einem gelekaten Video sehen Sie, wie Excel & Co. bald in Windows 10…
Spionage
Sicherheit

Die Google-Geräte Chromecast und Google Home erlauben eine umfassende Standortabfrage über manipulierte Webseiten. Google plant ein Update: bis Mitte…
Pokemon GO Update
Neue Features im AR-Spiel

Mit neuen Funktionen bringt Niantic frischen Wind in Pokémon GO. Tausch-Funktion, Freundschaftslevel und Geschenke starten noch diese Woche.
Der Speedport W 504V sorgt für die Wende in einem Filesharing-Verfahren.
Tron Foundation

BitTorrent wurde verkauft. Die Tron Foundation zahlte angeblich 140 Millionen US-Dollar. Was könnte das Kryptowährungs-Startup mit BitTorrent…
Mann erschrocken vor Laptop
Mining-Trojaner

Der Android-Emulator Andy OS kommt nicht allein. Beim Herunterladen der Installationsdatei schleicht sich ein Krypto-Miner auf den Rechner.