Home und Mobile Entertainment erleben
Das ist die neue Marvel-Heldin

Black Widow: Scarlett Johanssons Nachfolgerin steht fest

Black Widow wird der erste und wohl auch letzte Solo-Film im Marvel-Universum für Scarlett Johansson werden. Eine Nachfolgerin für die Superheldin soll bereits feststehen.

© Marvel Studios

Wird in "Black Widow" den Staffelstab weitergeben: Scarlett Johansson als russische Superagentin Natasha Romanoff.

Hinweis: Im folgenden Text befinden sich Spoiler zu "Avengers: Endgame" und weiteren Filmen des Marvel Cinematic Universe​.

Zehn Jahre nach ihrem ersten Erscheinen in "Iron Man 2" soll Black Widow noch in diesem Jahr endlich ihren eigenen Solo-Auftritt im gleichnamigen Film erhalten. Nach den Ereignissen von "Avengers: Endgame" verwundert es nicht, dass dies gleichzeitig auch der letzte Film für Scarlett Johansson im Marvel Cinematic Universe (MCU) werden dürfte.

Dabei soll der Film Fans von Black Widow die Chance geben, der Superagentin gebührend Lebewohl zu sagen, nachdem ihr Abschied in "Avengers: Endgame" vergleichsweise abrupt ausfiel. Dies verriet Black-Widow-Regisseurin Cate Shortland in einem Interview mit dem britischen Filmmagazin Empire.

Und die Regisseurin hatte noch eine weitere Neuigkeit zu verkünden. So soll der Film nicht nur ein Abschied, sondern auch ein Neubeginn werden.

Midsommar-Star wird neue Black Widow

Bereits im Voraus war bekannt gegeben worden, dass Black Widow nicht die übliche Entstehungsgeschichte einer Superheldin erzählen wird, wie man sie bereits aus anderen Marvel-Filmen wie "Iron Man" oder "Doctor Strange" kennt. Stattdessen wird der Black-Widow-Film allen bisherigen Informationen zufolge zwischen "The First Avenger: Civil War" und "Avengers: Endgame" angesiedelt sein. Dabei werde die Heldin auf alte Bekannte aus ihrer Zeit als Superagentin treffen.

Darunter sollen sich auch Charaktere befinden, die ebenfalls im Black-Widow-Programm ausgebildet wurden. Eine der Agentinnen, Natashas "Schwester" Yelena Belova, wird von Florence Pugh gespielt werden. Pugh gelang im letzten Jahr der Durchbruch mit der US-amerikanisch-schwedischen Co-Produktion "Midsommar"Zudem wurde sie für ihren Auftritt in Greta Gerwigs Historiendrama "Little Women" in diesem Jahr für einen Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert.

Lesetipp: Marvel-Filme und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Regisseurin Shortland ließ verlauten, dass Johansson in "Black Widow" den Staffelstab an Pugh übergeben werde. Die englische Originalaussage "I'm handing her the baton" scheint dabei nicht zufällig gewählt worden zu sein. Das Wort Baton kann im Englischen nicht nur für Staffelstab, sondern auch für den von Natasha Romanoff verwendeten Kampfstab stehen.

So werde man einen weiteren weiblichen Handlungsstrang vorantreiben, nachdem diese im MCU lange Zeit eher als Nebenschauplatz behandelt wurden.

Florence Pugh wäre damit nicht die erste Schauspielerin, die als neuer Charakter einen alten Superhelden-Titel übernimmt. In "Avengers: Endgame" hatte bereits der von Anthony Mackie gespielte Falcon die Rolle des Captain America von Chris Evans übernommen.

Mehr lesen

Timeline für Marvel Cinematic Universe Phase 4

Was folgt nach "Endgame"? Wir werfen einen Blick in die nahe und ferne Zukunft des Marvel Cinematic Universe. Update: Verschiebungen wegen…

Mehr zum Thema

Video
Marvel-Film

Beim Untertitel des zweiten Venom-Films gibt's keine Überraschungen. Anders beim Kinostart: Auch "Venom 2" wird wegen des Coronavirus verschoben.
Streaming und Download

Wann und wo es "Onward" zu welchem Preis zu kaufen gibt und wie lange sich Blu-ray-Disc-Sammler noch gedulden müssen.
Video
Kinostart ungewiss

Was bedeutet "Tenet"? Worum geht's in dem neuen Christopher-Nolan-Film überhaupt? Und wie steht es um den deutschen Starttermin?
Video
Pulp Fiction, Inglourious Basterds und mehr

Fans von Regisseur Quentin Tarantino können die Dokumentation "The Bloody Genius" für kurze Zeit vollständig online ansehen.
Extraction, Bird Box und Co.

Wie viele Zuschauer sehen eigentlich die teuren Netflix-Eigenproduktionen? Netflix verrät erstmals eine Top 10 der meistgesehenen Original-Filme.