Tron Foundation

BitTorrent verkauft: Blockchain-Startup schnappt sich Filesharing-Netzwerk

BitTorrent wurde verkauft. Die Tron Foundation zahlte angeblich 140 Millionen US-Dollar. Was könnte das Kryptowährungs-Startup mit BitTorrent vorhaben?

News
VG Wort Pixel
Der Speedport W 504V sorgt für die Wende in einem Filesharing-Verfahren.
© Photo-K-Fotolia

Das dezentrale BitTorrent-Netzwerk und Blockchain-Technologie passen gut zusammen, muss sich die Tron Foundation gedacht haben. Das Unternehmen hinter der jungen Kryptowährung Tron hat sich einem Bericht von TechCrunch zufolge für 140 Millionen US-Dollar die Betreiber von BitTorrent einverleibt. Wer nicht erst seit gestern im Netz unterwegs ist, dürfte BitTorrent als eine der bekanntesten Namen im Bereich Peer-2-Peer-Filesharing und dezentrales Computing in Erinnerung haben.

Welche Pläne könnte Tron mit BitTorrent haben? Die Tron Foundation plant eine Blockchain-basierte Online-Plattform mit Fokus auf Entertainment. Auf der Platform sollen Nutzer Content hochladen und monetarisieren können. Von der Expertise von BitTorrent im Bereich Peer-2-Peer, vorhandener Software und Protokollen könnte das Tron-Netzwerk sehr profitieren. Zudem hat BitTorrent mit BitTorrent Now bereits Fuß im Unterhaltungssektor gefasst. Auf der Plattform können Künstler und Musikschaffende ihre Werke zum Download anbieten.

BitTorrent kommt weltweit auf rund 170 Millionen Nutzer. Wie es für diese, BitTorrent oder das Tron-Netzwerk selbst weitergeht, bleibt abzuwarten. Von den Verantwortlichen hat sich noch niemand mit konkreteren Details geäußert. Doch wie TechCrunch anmerkt, könnte die BitTorrent-Technologie das Tron-Netzwerk in Sachen Urheberrecht stärken und ebenso potenzielle Mining-Möglichkeiten für Kryptowährungen bieten.

Lesetipp: Bitcoin & Ethereum kaufen - so geht's

Die Tron Foundation wurde im September 2017 von Justin Sun gegründet. Die dahinterliegende Kryptowährung Tron (TRX) stand nach Marktkapitalisierung zwischenzeitlich unter den zehn größten der Welt. Ein Tron-Token steht derzeit bei etwa 5 US-Cent. Noch im Januar standen über 20 US-Cent auf dem Chart. Noch im Dezember lag der Preis einer Tron-Einheit bei 0,2 US-Cent. Wer sich Tron kaufen möchte, wird auf diversen Online-Marktplätzen fündig. Empfehlenswert wäre beispielsweise Binance.com. Häufig müssen Sie Bitcoin oder Ethereum besitzen, um diese in eine der alternativen Kryptowährungen tauschen zu können. Wie das funktioniert, haben wir in der Anleitung zum Kaufen von IOTA beschrieben.

19.6.2018 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Ethereum-Mining

Kryptowährungen

Bitcoin-Kurs springt auf 15.000 US-Dollar: Future-Optionen…

Der Bitcoin-Kurs hat in der Nacht auf Donnerstag einen Sprung um über 2.000 US-Dollar auf 15.000 US-Dollar gemacht. Darunter leiden IOTA, Ethereum und…

Ethereum-Mining

SETI mit Gamern in einem Boot

Ethereum-Mining: Grafikkarten-Dürre erschwert Suche nach…

Das Mining von Ethereum und Co. sorgt weiterhin für einen schwierigen Grafikkarten-Markt. Nicht nur Gamer gehen leer aus, sondern auch SETI-Forscher.

IOTA

Kryptowährung

IOTA auf Kurs: Details zur Fujitsu-Demo von der Hannover…

IOTA blickt seit Mitte April auf eine starke Kurs-Entwicklung zurück, Fujitsu zeigt die Technologie derzeit auf der Hannover Messe. Das gibt es dort…

Mann Rakete Aktie steigt Bitcoin Kryptowährung IOTA XLM Fotolia 135160915

Kryptowährung

Bitcoin wieder über 8000 US-Dollar: Bekommt der Kurs die…

Der Bitcoin-Kurs liegt wieder über 8.000 US-Dollar. Der Abwärtstrend scheint gebrochen, in einen Kaufrausch verfallen sollten Nutzer aber wohl noch…

Microsoft: Support-Aus für Windows 7 angekündigt

Für Enterprise-Kunden und KMU

Windows 7 nach Support-Ende: Preise und Verfügbarkeit für…

Windows-7-Updates waren nach Support-Ende nur für Volumenkunden gegen Aufpreis gedacht. Diese Option öffnet Microsoft nun für alle Unternehmen. Alle…