Kryptowährung erholt sich

Bitcoin-Kurs hält sich über 8.000 US-Dollar: Ist die Talsohle erreicht?

Der Bitcoin-Kurs hält sich wacker über der 8.000-US-Dollar-Marke. Finanzexperten vermuten das baldige Ende des Bärenmarkts, die Talsohle könnte erreicht sein.

© Jaruwan photo - fotolia.com

Nach dem bisher niedrigsten Bitcoin-Stand 2018 vermuten Experten einen bald anstehenden Kurs-Höhenflug. Aktuell steht ein Bitcoin bei rund 8.000 US-Dollar. Erst vor drei Tagen wurde der niedrigste Preis für einen Bitcoin bei circa 6.000 US-Dollar erreicht. Zumindest für kurze Zeit.

Das Nachrichten-Magazin CNBC zitiert den Krypto-Unternehmer Morehead, der seine Einschätzung zum Bitcoin-Kurs mitteilt. Seine Hedgefonds- und Investmentfirma Pantera Capital fußt ausschließlich auf Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie. Vor der Gründung seiner eigenen Firma, arbeitete Morehead unter anderem für Goldman Sachs als Wertpapierhändler. 

Morehead prophezeite im Dezember 2017, dass der Bitcoin von seinem damaligen Höchststand von rund 19.500 US-Dollar um mindestens 50 Prozent fallen würde. Anschließend soll der nächste große Anstieg folgen. Laut dem CEO dauert ein "Bärenmarkt" durchschnittlich 71 Tage. Bitcoin befindet sich seit 52 Tagen auf dem Weg nach unten. 

Lesetipp: Kryptowährung, Aktien und mehr brechen gleichzeitig ein

Das unterstreicht auch seine Aussage: "Es scheint noch ein paar Wochen zu dauern, dann wird alles normal sein und [Bitcoin] kann wieder wachsen." Ein Bärenmarkt bedeutet in der Wirtschaft anhaltend sinkende Kurse. Als Gegenstück gibt es dazu den Bullenmarkt, bei dem Kurse stetig steigen.

Mehr zum Thema

Aufwärtstrend bei Kryptowährungen

Kryptowährungen erlitten kurz vor Weihnachten einen massiven Kurseinbruch. Davon erholen sich Bitcoin, Ethereum und IOTA langsam wieder.
Stripe

Der Online-Bezahldienst Stripe gibt eine mögliche Integration von XLM (Stellar Lumen) bekannt und gibt Bitcoin den Laufpass. Der Kurs wächst um 20…
Kryptowährung leidet

Der Krypto Fond Multicoin Capital liefert eine IOTA-Analyse mit viel Kritik. Darauf reagiert IOTA-CEO Sonstebo mit gepfefferten Tweets. Das drückt auf…
Scam-Verdacht

Die SEC wittert hinter dem ICO der AriseBank einen Millionen-Scam und Facebook verbietet Kryptowährungs-Werbung. Das wirkt sich auf den Bitcoin-Kurs…
Börsenaufsicht und Finanzbehörde für…

Der Bitcoin-Kurs prallt von der 6000-Dollar-Marke ab und legt wieder zu. SEC und CFTC tauschten sich positiv über die Zukunft von Kryptowährungen in…