PhotoShop-Plugin zur fraktalen Bildskalierung

Bildbearbeitung: GenuineFractals 6 Professional in Deutsch verfügbar

GenuineFractals 6 Professional, ein Tool zur Bildskalierung, ist ab sofort in deutscher Sprache für PC und Mac verfügbar. Mit dem Tool können laut Hersteller Bilddateien ohne Verlust von Schärfe oder Details auf bis zu 1000 % vergrößert werden.

News
GenuineFractals 6
GenuineFractals 6
© onOne

GenuineFractals 6 Professional, ein Tool zur Bildskalierung, ist ab sofort in deutscher Sprache für PC und Mac verfügbar. Mit dem Tool können laut Hersteller Bilddateien ohne Verlust von Schärfe oder Details auf bis zu 1000 % vergrößert werden.

GenuineFractals 6 Professional kann als Plug-In für Adobe Photoshop, Photoshop Elements und Lightroom sowie Apple Aperture genutzt werden. Bilddateien können auflösungsunabhängig und verlustfrei komprimiert und gespeichert werden. Zu den neuen Features der Version 6 zählen die Keilrahmen-Funktion zum Bedrucken von Leinwänden, die Kachel-Funktion für den Posterdruck, die Stapelverarbeitung sowie die Integration in Lightroom und Aperture. Die patentierten Algorithmen von GenuineFractals 6 Professional basieren im Gegensatz zu sonst üblichen bikubischen Interpolationsmethoden auf Fraktalen. Es werden also keine durchschnittlichen Bildinformationen hinzugerechnet, sondern bereits im Bild vorhandene Muster aufgegriffen und zur Interpolation genutzt.

Leinwand bedrucken

Die neue Keilrahmen-Funktion erleichtert das Drucken auf Leinwände, in dem sie die Randbereiche des Bildes spiegelt oder streckt. So können die Ränder später problemlos um den Keilrahmen gelegt werden, ohne dass Bereiche des eigentlichen Bildes verloren gehen.

Integration in Lightroom und Aperture

Das Gros der Fotografen arbeitet nicht ausschließlich mit Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop oder Photoshop Elements, sondern nutzt verstärkt RAW-Konverter wie Lightroom und Aperture. GenuineFractals 6 Professional lässt sich nun nahtlos in diesen Workflow integrieren und kann direkt aus Lightroom und Aperture gestartet werden.

Einzelplatzversionen von GenuineFractals 6 Professional sind zum Preis von 159,95 € als Download bzw. 169,95 € als Boxversion inklusive gedrucktem Handbuch erhältlich. Diese Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Das Programm ist als kostenlose Testversion in deutscher Sprache unter www.ononesoftware.de oder www.globell.com erhältlich. Die Testversion hat eine Laufzeitbeschränkung von 30 Tagen.

Systemanforderungen:

GenuineFractals 6 läuft unter Windows XP mit ServicePack 2 oder Vista bzw. Mac OS X 10.4.11 oder neuer. Es erfordert außerdem eine 32-bit-Installation von Photoshop ab CS 2 oder Photoshop Elements ab Version 4 und alternativ Apple Aperture 2.1, Lightroom 2. Die Unterstützung für Lightroom 2 setzt voraus, dass Photoshop CS2, CS3 oder CS4 ebenfalls installiert ist.

GenuineFractals 6
© onOne

5.6.2009 von Redaktion pcmagazin

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Akte X (2016): Trailer

Mulder und Scully kehren zurück

Akte X: TV-Trailer zur X-Files-Neuauflage

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.

IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier

TechNite Spezial zur Messe

IFA-Rückblick 2016: OLED, 3D-Sound und Virtual Reality

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.

Loewe Unboxing Bild 7

UHD-TV

Unboxing: Loewe Bild 7 OLED

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…

Metz Novum OLED

OLED

Der erste Metz-OLED im Unboxing

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie das…

Game of Thrones Staffel 7 Folge 2 - Sturmtochter

Leaks angekündigt

Hackerangriff auf HBO: "Game of Thrones"-Folgen…

Hacker haben bei HBO 1,5 TB Daten gestohlen. Brisant: Darunter könnten unveröffentlichte Folgen der 7. Staffel von Game of Thrones sein.