Online-Betrug

BGH-Urteil: Phishing-Opfer muss Schaden selbst tragen

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, unter welchen Voraussetzungen ein Bankkunde nach einem Phishing- oder Pharming-Angriff beim Online-Banking seinen Schaden selbst tragen muss.

© pcgo

Paragraphenzeichen und Richterhammer

Im verhandelten Fall hatte ein Rentner versucht, die Online-Banking-Seite seiner Bank aufzurufen. Er bekam einen Hinweis, dass das Online-Banking gestört sei und er 10 iTans eingeben müsse, um es freizuschalten, was er auch tat. Danach wurden von seinem Konto 5000 Euro ins Ausland überwiesen. Der Täter konnte nicht ermittelt werden.

Vorher hatte die Bank auf der Webseite ausdrücklich davor gewarnt, dass Betrüger unterwegs seien und dass die Bank niemals zu der Eingabe von mehr als einer Tan gleichzeitig auffordern würde. Wegen dieses Hinweises erkannte der BGH , dass der Bankkunde seine Sorgfaltspflicht verletzt habe und den Schaden selber tragen müsse. Die Bank habe ein auf dem Stand der Technik (von 2009, als der Vorfall passierte) sicheres Verfahren zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema

Millionen gestohlene Datensätze

Mit seiner E-Mail-Adresse kann man beim Hasso-Plattner-Institut testen lassen, ob eigene Daten Hackern zum Opfer gefallen sind und im Internet…
Abmahnungen können drohen

Ein Whatsapp-Kettenbrief mit dem Foto einer Kerze taucht nach mehr als fünf Jahren wieder auf. Statt Solidarität für Corona-Patienten drohen…
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.
DFB-Pokal Live Stream

Im DFB Pokal Live Stream sehen Sie St Pauli gegen Gladbach, Osnabrück gegen Leipzig, Bielefeld gegen Hertha und Aalen gegen Nürnberg gratis.
Supercup Live Stream

Im Supercup Live Stream sehen Sie FC Barcelona gegen FC Sevilla. Traditionell treffen die Gewinner aus Champions League und Europa League aufeinander.