Neue Top-Netzteile von BeQuiet

BeQuiet stellt neue Generation seiner "Dark Power Pro"-Netzteile vor

Der deutsche Hardwarevertrieb Listan hat am Montag neue Netzteile seiner Hausmarke BeQuiet vorgstellt. Die Modelle der "Dark Power Pro"-Reihe der achten Generation liefern bis zu 1.200 Watt.

News
BeQuiet Dark Power Pro P8
BeQuiet Dark Power Pro P8
© Archiv

Vier Modellvarianten von 750 bis 1.200 Watt bringt BeQuiet (zunächst) auf den Markt. Die Kleintel ist damit ganz umrissen: Besitzer von Highend-PCs. Für Hardcore-Übertakter hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen: Ein manuell aktivierbarer Overcloking-Modus legt alle 12-Volt-Leitungen zu einer zusammen, womit selbst für die dicksten, bis ans Limit getriebenen Grafikkarten genügend Saft zur verfügung stehen soll. Für ein niedriges Arbeitsgeräusch soll ein hauseigener "Silent Wings"-Lüfter sorgen. Er arbeitet temperaturgesteuert und dreht damit nur so hoch wie nötig. Für ordentlichen Einbaukomfort sorgen eine Menge steckbarer Kabel, womit sich jede Kombination an Laufwerken ohne großes Strippenwirrwarr versorgen.

Wie es sich für ein aktuelles Netzteil gehört, ist es für seine Effizienz von mehr als 80 Prozent "80PLUS"-zertifiziert und schafft mit einem Wirkungsgrad von bis zu 92 Prozent sogar den "Silber"-Standard. Um aus dem Meer der Netzteile herauszustechen, hat BeQuiet die P8-Modelle auch optisch überarbeitet. Metallic-Lack, Streben über dem Lüfter und abgerundete Kanten sorgen für eine durchaus eigenständige Erscheinung.

Die "Dark Power Pro P8"-Netzteile sind ab sofort erhältlich. Die Preise beginnen bei satten 170 Euro für das 750-Watt-Modell und reichen über 200 (900W) und 220 Euro (1.000W) bis hin zu stolzen 260 Euro für das Topmodell.

Bildergalerie

BeQuiet Dark Power Pro P8

Computer:PC-Komponenten

BeQuiet Dark Power Pro P8

1.2.2010 von Redaktion pcmagazin und Michael Orth

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10 1803 installieren

Support-Ende für Creators Update

Windows 10: Microsoft fordert Nutzer zum April Update auf

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators…

Geforce GTX 1060

Gaming-Grafikkarten

Geforce RTX 2060: Nvidia verkauft Vorgänger statt neuer…

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…

Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test

Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Markt wächst: Aufschwung durch Windows-10-Umstieg

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…

Apple Mac Pro 2019

Apple Computer

Mac Pro: Apples Profi-Rechner bekommt neue Füße für 350 oder…

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…

Nostalgie pur: der Amiga 500 in der Neuauflage.

Retro-Computer

TheA500 Mini: Amiga 500 im Mini-Format angekündigt

Der zeitlose Heimcomputer Amiga 500 kehrt zurück: Mit dem "TheA500 Mini" wurde eine Neuauflage mit 25 Spielen angekündigt – wir haben alle Infos zu…