Bang & Olufsen will Schlafzimmer erobern

Bang & Olufsen wollen mit Zauberflöte BeoTime ins Schlafzimmer

Schlafzimmer seien heute oft auch Wohlfühlräume, bei denen viel Wert auf die Einrichtung gelegt werde, weiß Bang & Olufsen zu berichten. Mit dem am Mittwoch vorgestellten Produkt BeoTime wollen die Audio-Spezialisten den "Zauber der Flöte" ins Schlafzimmer bringen und mit Trompetentasten und Gummifüßen für ein "sanftes Erwachen" sorgen.

News
BeoTime: Der Zaubre der Flöte fürs Schlafzimmer
BeoTime: Der Zaubre der Flöte fürs Schlafzimmer
© Archiv

Schlafzimmer seien heute oft auch "Wohlfühlräume", bei denen viel Wert auf die Einrichtung gelegt werde, weiß Bang & Olufsen zu berichten. Mit dem am Mittwoch vorgestellten Produkt "BeoTime" wollen die Audio-Spezialisten aus Dänemark den "Zauber der Flöte" (Eigenwerbung) ins Schlafzimmer bringen und mit Trompetentasten und Gummifüßen für ein "sanftes Erwachen" sorgen. Das Audiogerät weckt laut Bang & Olufsen mit einem "wohlklingenden Alarmton", mit der gewünschten Radiostation, der Lieblings-CD oder der bevorzugten TV-Morgensendung. "BeoTime" schaltet sich zur voreingestellten Zeit automatisch aus und stellt per "Sleep Timer" alle Bang & Olufsen-Geräte im Zimmer nach spätestens 120 Minuten in den Standby-Betrieb - eine praktische Funktion für alle, die bis spät in die Nacht Fernsehen oder zum Klang ihrer Lieblings-CD einschlafen wollen, ohne später die Geräte ausschalten zu müssen. Mit BeoTime lassen sich zudem das TV-Gerät, die Lautsprecher und die Beleuchtung im Schlafzimmer steuern.

Trompetentasten und Gummifüße

"BeoTime" besteht aus einem eloxierten und polierten Aluminiumrohr und einer trompetenförmigen Taste, mit der sich der Wecker ein- und ausschalten lässt. Rastet die Taste ein, erinnert das Geräusch an einen klassischen Wecker. Am anderen Ende des Rohres verbirgt sich das Batterienfach. Für einen sicheren Halt auf dem Nachttisch sorgen zwei Gummifüße. Wer "BeoTime" lieber an der Wand befestigt, erhält im Lieferumfang inbegriffen eine magnetische Wandhalterung.

Die Navigation in den Menüs erfolgt über die quadratische Navigationstaste. Die drei weiteren kleineren Displays zeigen die Uhrzeit, die Weckzeit sowie die Weckquelle an. Die aktuelle Zeit ist immer sichtbar. Dank des integrierten Berührungssensors wird die Hintergrundbeleuchtung durch bloße Berührung von BeoTime aktiviert, um beispielsweise nachts die Zeit ablesen zu können. "BeoTime" ist ab Anfang September zum Preis von immerhin 320 Euro im Fachhandel erhältlich.

BeoTime: Der Zaubre der Flöte fürs Schlafzimmer
© Archiv
BeoTime: Der Zaubre der Flöte fürs Schlafzimmer
© Archiv

15.7.2009 von Redaktion pcmagazin

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Akte X (2016): Trailer

Mulder und Scully kehren zurück

Akte X: TV-Trailer zur X-Files-Neuauflage

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.

IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier

TechNite Spezial zur Messe

IFA-Rückblick 2016: OLED, 3D-Sound und Virtual Reality

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.

Loewe Unboxing Bild 7

UHD-TV

Unboxing: Loewe Bild 7 OLED

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…

Metz Novum OLED

OLED

Der erste Metz-OLED im Unboxing

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie das…

Game of Thrones Staffel 7 Folge 2 - Sturmtochter

Leaks angekündigt

Hackerangriff auf HBO: "Game of Thrones"-Folgen…

Hacker haben bei HBO 1,5 TB Daten gestohlen. Brisant: Darunter könnten unveröffentlichte Folgen der 7. Staffel von Game of Thrones sein.