Digitale Fotografie - Test & Praxis

August Sander - Sehen, Beobachten und Denken

August Sander (1867-1964) gilt heute als einer der wichtigsten deutschen Fotografen überhaupt. Sein dokumentarisches Schaffen wie Portraits, Städte- und

© Archiv

August Sander (1867-1964) gilt heute als einer der wichtigsten deutschen Fotografen überhaupt. Sein dokumentarisches Schaffen wie Portraits, Städte- und Landschaftsaufnahmen prägt maßgeblich die heutige Vorstellung von Deutschland, wie es in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aussah und steht zugleich für eine Stilrichtung der Fotografie, die bis heute lebendig bleibt. Der im Schirmer-Mosel-Verlag erschienene Fotoband, eine deutsche Fassung des Begleitbuches zur gleichnamigen Ausstellung in der renommierten Fondation Henri Cartier-Bresson in Paris, zeigt auf 160 Seiten 113 Aufnahmen, begleitet von einem Text von August Sander selbst. Den Beitrag mit dem Titel "Die Photographie als Weltsprache" hat der Fotograf 1931 fürs Radio verfasst und erläutert darin sein Verständnis der Fotografie als Kunst- und Kommunikationsmittel. Dieser Bildband ist eine der interessantesten Neuerscheinungen letzter Zeit und sehr empfehlenswert. August Sander Sehen, Beobachten, Denken Meisterphotographien Mit Texten von August Sander, Agnes Sire und Gabriele Conrath-Scholl 160 Seiten, 113 Duotone-Tafeln, gebunden EUR 49,80, sFr 81,-

www.schirmer-mosel.de

Mehr zum Thema

Buchtipp

In der Reihe "Die große Fotoschule" bringt der Galileo-Verlag ein Praxisbuch zum Thema Makrofotografie von Björn K. Langlotz.
Buchtipp

Andreas Meichsner gibt in seinem neuen Buch Einblicke in die ernste, aber auch mitunter skurrile Arbeit von TÜV Rheinland.
Buchtipp

In "Mahlzeit, Deutschland!" dreht sich alles ums Essen. 187 Freelens-Fotografen dokumentieren seinen Weg vom Erzeuger über die Verarbeitung bis zum…
Buchtipp

In seinem neuen Fotoband "Colours of the Earth" nimmt Bernhard Edmaier die Leser auf eine farbige Reise rund um unser Planeten mit.
Buchtipp

Mit "Pferde" von Yann Arthus-Bertrand ist ein Klassiker unter den Pferdebüchern jetzt wieder auf Deutsch erhältlich.