Hackerangriff auf App Store

Apples Entwickler-Portal gehackt

Apples Entwickler-Portal für den App Store wurde am vergangenen Donnerstag Opfer eines Hackerangriffs. Aus Sicherheitsgründen hat Apple daher seit Tagen sein Developer-Portal geschlossen.

News
VG Wort Pixel
Apples Entwickler-Portal ist Opfer eines Hackerangriffs geworden.
Apples Entwickler-Portal ist Opfer eines Hackerangriffs geworden.
© Hersteller/Archiv

Hacker haben am vergangenen Donnerstag Zugriff auf private Daten im Developer-Portal des App Stores von Apple erlangt. Aber erst am Sonntag räumte Apple ein, dass es sich um einen Hackerangriff handle. Zuvor schalteten sie den Bereich ohne Vorankündigung offline und begründeten dies mit "Wartungsarbeiten", die angeblich vorgenommen werden. Jedoch gingen einige Nutzer schon zu diesem Zeitpunkt davon aus, dass das Portal gehackt wurde.

Über das Portal können Entwickler ihre Accounts und Apps verwalten, Apple stellt dort auch Foren und Informationen über APIs bereit. In einer Mail am Sonntag erklärte Apple den Vorgang.

"Am Donnerstag hat ein Eindringling versucht, persönliche Informationen von unserer Entwickler-Website zu kopieren. Vertrauliche persönliche Daten sind zwar verschlüsselt, doch können wir nicht ausschließen, dass die Hacker an einige Namen und E-Mail-Adressen von Entwicklern heran kamen."

Die restlichen Dateien seien verschlüsselt und daher sicher. Apple erklärte, dass sie nun die Datenbanken und Serversoftware komplett überarbeiten, damit in der Zukunft andere Hacker keinen Erfolg mehr haben. Entwickler, deren Mitgliedschaft in der Downtime ablaufen, müssen sich keine Sorgen machen, da Apple diese automatisch verlängert, sodass auch die zugehörigen Apps im App-Store erhalten bleiben.

Nun hat sich auch der vermeintliche Hacker zu Wort gemeldet, der sich selbst jedoch als Sicherheitsforscher tituliert. Ibrahim Balic erklärt, laut US-Blog 9to5Mac, es handle sich nicht um einen kriminellen Angriff, sondern lediglich um eine wissenschaftliche Forschung. Er plane auch nicht, die erlangten Daten zu verwenden und habe sie direkt, ordnungsgemäß an Apples Bug-Report-Tool gemeldet.

 

Der genaue Hergang kann allerdings nicht mit vollkommener Sicherheit nachvollzogen werden, ebenso ist der Relaunch-Termin des Developer-Portals zu diesem Zeitpunkt nicht vorhersagbar.

Apple Developer-Portal offline
Das Developer-Portal von Apple ist offline.
© Screenshot: WEKA; Apple
Ibrahim Balic
Ibrahim Balic, der vermeintliche Hacker des Developer-Portals.
© Screenshot: WEKA; Ibrahim Balic

23.7.2013 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sexy Frau räkelt sich auf Ledersofa

The Fappening 2

Erneut iCloud-Nacktbilder geleakt, Jennifer Lawrence trifft…

Am Wochenende sind erneut Nacktbilder weiblicher Promis aufgetaucht, die aus deren iCloud-Accounts entwendet wurden. Jennifer Lawrence trifft es dabei…

Screenshot

iPhone 6, iPad Air 2 & Co.

iCloud - China greift Zugangsdaten von Apple-Nutzern ab

China spioniert Apples iCloud aus: Die Regierung soll über eine MITM-Attacke iCloud-Nutzerdaten abfangen. Nutzer werden auf eine gefälschte Webseite…

WhatsApp Abofalle

Warnung von Verbraucherzentrale

Whatsapp: Abofalle knöpft Nutzern 4,99 Euro pro Woche ab

Vorsicht bei der Nutzung von Whatsapp: Spammer versuchen aktuell Nutzer des Messengers über Werbe-Nachrichten in eine Abofalle zu locken. Ein falscher…

ios, sicherheitslücke, Mail app inject kit, spam, phishing, iphone, ipad

iCloud-Passwort in Gefahr

Mail-App in iOS mit gravierender Sicherheitslücke

Nutzer von iPhone, iPad und Co. sollten (noch) vorsichtiger bei E-Mails unbekannter Absender sein. Die Mail-App in iOS hat eine gravierende…

Apple iTunes

iOS & Mac OS X angreifbar

Xara-Sicherheitslücke in iPhone, iPad und Co. wird gefixt

Apple kündigt an, die Xara-Sicherheitslücken in iOS zu schließen. Mit diesen konnten Cyberkriminelle Daten aus iOS und Mac OS X stehlen.