Digitale Fotografie - Test & Praxis

Apacer AL460 - Media Player

Apacer, ein Hersteller von Arbeitsspeicher und Speichererweiterungen, stellt nun einen eigenständigen Media Player namens AL460 vor. Er ist Full-HD kompatibel

image.jpg

© Archiv

Apacer, ein Hersteller von Arbeitsspeicher und Speichererweiterungen, stellt nun einen eigenständigen Media Player namens AL460 vor. Er ist Full-HD kompatibel bis hin zu 1920 x 1080p Auflösung und hat nimmt via HDMI-Schnittstelle mit dem Fernseher Kontakt auf. Alternativ gibt es Componenten und AV-Buchsen. Der AL460 gibt Video- und Audiodaten wieder und lässt sich via zweier USB-Schnittstellen befüllen. Alternativ kann man via Netzwerkbuchse Daten vom Rechner abholen. Dabei unterstützt der Player aber auch 720p, ISO-Dateien oder normale AVI oder MPG-Daten. Fotos bis zu einer Auflösung von 4608 x 3456 Pixel werden ebenfalls angezeigt. Der Apacer AL460 kann zudem Untertitel anzeigen. Über die Größe der eingebauten Festplatte schweigt sich Apacer ebenso aus wie über den Preis. Da beide Angaben stark voneinander abhängig sind, kann man von ausgehen, dass es verschiedene Versionen geben wird. www.apacereu.com

Mehr zum Thema

Klipsch Bar 54
CES 2020

Wer seinen TV-Sound optimieren will, dem empfiehlt sich eine Soundbar. Klipsch stellt auf der CES 2020 nun gleich drei neue Klangriegel vor.
Facebook
Sicherheitslücke im sozialen Netzwerk

Die Facebook-Pages sind eins der wichtigsten Features des sozialen Netzwerks. Doch nun hat eine Datenschutzpanne Seitenbetreibern Probleme beschert.
Jared Leto
Video
Jared Leto als Bösewicht

Der Teaser zur Sony-Produktion über den Vampir-Bösewicht Morbius überrascht mit Bezügen zum Spider-Man aus dem Marvel Cinematic Universe.
Amazon Ring Indoor Cam
Neue Ring Indoor-Cam mit Gegensprechfunktion

Wer sein Zuhause in Sachen Sicherheit auf den aktuellen Stand bringen will, der ist bei der Firma Ring mit ihrer neuen Indoor-Cam genau richtig.
windows patchday januar 2020 nsa sicherheitsluecke
Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.