Digitale Fotografie - Test & Praxis

Ansmann maxE plus - Mignon-Zellen mit 2500 mAh

Ansmann bietet seine maxE-Akkus , die die Vorteile von Akkus mit denen von Alkaline-Batterien verbinden, in den fünf wichtigsten Größen an. Neu ist jetzt die

© Archiv

Ansmann bietet seine maxE-Akkus , die die Vorteile von Akkus mit denen von Alkaline-Batterien verbinden, in den fünf wichtigsten Größen an. Neu ist jetzt die 1,2-Volt-Version Mignon AA mit 2500mAh.

Die maxE-Akkus versprechen geringe Selbstentladung und sollen nach jeder Ladung über 1 Jahr einsatzbereit bleiben. Für das Aufladen sind keine speziellen Ladegeräte erforderlich. Während die normalen maxE-Mignon-Akkus mit 2100mAh im Vierer-Pack schon für knapp 10 Euro zu finden sind, sollen die 2500er laut Ansmann stolze 20 Euro im Vierer-Pack kosten. www.ansmann.de

Mehr zum Thema

Probleme nach Updates

Am 11.02. gab es für Windows 10 mit KB4524244 einen Sicherheitspatch, der eine UEFI-Lücke schließen sollte. Nach Problemen zieht Microsoft das Update…
Ab 27. Februar

Aldi hat ab 27. Februar mit dem HP Deskjet 2620 einen WLAN-Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer) für 45 Euro im Angebot. Lohnt sich der…
Ab 27.02.

Lidl hat ein Laptop-Angebot: Der HP 255 G7 ist ab 27. Februar für 369 Euro erhältlich. Er bietet einen Ryzen 5, 8 GB RAM, 512 GB SSD, Windows 10 Home…
Adobe als Übeltäter

Ein aktuelles Windows-10-Problem macht die Runde. Einige Nutzer können das System nicht herunterfahren. Ein Update von Adobe soll schuld sein.
Microsoft-Geräte

Wir fassen aktuelle Probleme mit den Microsoft-Geräten Surface Laptop 3 und Surface Pro 7 zusammen. Das Laptop-Display kann reißen und das Tablet…