Verkaufszahlen

Ryzen 3000: AMD wischt mit Intel den Mindfactory-Boden auf

Wie schlägt sich AMD gegen Intel? Laut aktuellen Zahlen von Mindfactory schlug Ryzen 3000 ein wie eine Bombe, der AMD-Marktanteil liegt dort bei 75 Prozent.

AMD Ryzen

© AMD

Ryzen-CPUs sind hochbeliebt, weil leistungsstark und vergleichsweise günstig. Das zahlt sich zumindest bei Mindfactory aus.

AMD hat mit seinen Ryzen-CPUs 2017 einen Überraschungserfolg eingefahren, der sich 2019 bis in die 7nm-Generation fortführt. Zwar liegen keine offiziellen, weltweiten Verkaufszahlen für Ryzen 3000 vor. Doch der nicht nur bei PC- und Hardware-Käufern beliebte Retail-Shop Mindfactory erlaubt Einblicke in die Stückverkaufszahlen seiner Artikel. Und diese ermöglichten einem Reddit-Nutzer den Aufbau verschiedener Diagramme, die eine Aussage durchaus rechtfertigen: „AMD wischt mit Intel den Boden auf“ – zumindest bei Mindfactory.

Es gibt insgesamt vier Diagramme zur Ryzen 3000 Performance auf Mindfactory, von denen die ersten zwei für AMD-Fans am aussagekräftigsten sind. Es geht einmal um Umsatzzahlen und einmal um Stückverkäufe. Die absoluten Zahlen klammern wir aus, interessant sind die Verteilungen. Im ersten Bild sehen wir, wie sich Verkäufe von AMD- und Intel-CPUs im vergangenen Jahr entwickelten. AMD erkämpfte sich seit 2018 mit fortschreitender Zeit mehr Marktanteile und lag bis zuletzt knapp vorne. Wir sehen natürliche Trends wie zunehmende Prozessorkäufe während des Weihnachtsgeschäfts, bei denen AMD mit Ryzen- oder Ryzen-2000-Chips gegenüber Intel abermals zulegen kann. Die Marktanteile hielten sich die meiste Zeit aber in etwa die Waage.

Der Juli markiert den Release von Ryzen 3000. Der Marktanteil gegenüber Intel schoss laut den Mindfactory-Zahlen auf 75 (Umsatz) bzw. 80 Prozent (Stückzahlen verkaufter CPUs). AMD lockt Nutzer mit dem modernen 7nm-Prozess und kombiniert dies mit der erschwinglichen und sehr guten Performance seiner Zen-Basis, die nunmehr in der dritten Generation bereitsteht. Dazu muss man aber sagen: Bei Intel sind neue Prozessoren seit Anfang des Jahres auf dem Markt. Diese haben AMD aber schon im vergangenen halben Jahr nicht viel anhaben können.

Die Zahlen beziehen sich nur auf Mindfactory, erlauben also keine handfesten Rückschlüsse auf den weltweiten Markt. Schließlich gibt es hier noch Alternate, Notebooksbilliger, Amazon und Co. und weltweit auch noch andere, größere Shops. Darum muss es nicht verwundern, dass sich entsprechende Trends nicht gleich in der auf Spieler-Hardware fokussierten Steam-Umfrage niederschlagen. Dort sind Bewegungen für AMD und Intel weiterhin vorrangig im Promillebereich zu beobachten.

Mehr lesen

Intel Core X vs. AMD Ryzen
Desktop-Prozessoren

Welche Desktop-CPU erfüllt Ihre Anforderungen ideal? Antworten liefert unsere CPU-Kaufberatung 2019 in allen wichtigen Preis- und Leistungskategorien.

Mehr zum Thema

Intel G Prozessor mit AMD Grafik
8th-Gen-Prozessoren auf der CES 2018

Intel hat seine neuen Core-i5/i7-CPUs der G-Serie offiziell vorgestellt. Die Prozessoren der 8. Generation integrieren erstmals Grafikcips von AMD.
Windows 10 Creators Update
Meltdown- und Spectre-Patches

Die Bugfixes gegen Meltdown und Spectre erforderten einen aktuellen Virenscanner oder einen manuellen Registry-Tweak. Für Windows 10 ist damit nun…
Windows10 Handwerkkasten - Shutterstock 118438609
Aktuelle Sicherheits-Updates

Das aktuelle Update für Windows 10 bringt Sicherheits-Patches für Intel-CPUs. Angeblich haben auch AMD-Systeme die Downloads erhalten. Die Folge:…
Intel Core X vs. AMD Ryzen
Desktop-Prozessoren

Welche Desktop-CPU erfüllt Ihre Anforderungen ideal? Antworten liefert unsere CPU-Kaufberatung 2019 in allen wichtigen Preis- und Leistungskategorien.
amd intel neue prozessoren 2019
Ryzen 3000 vs. Comet Lake und Ice Lake

Nach AMD hat nun auch Intel eine neue CPU-Generation angekündigt: die zehnte Generation. Die wirklich gute Nachricht für den Verbraucher dabei ist,…