Hardware

AMD RyZen: Release wohl zur GDC und erste Benchmark-Leaks

AMDs neue RyZen-Prozessoren könnten schon vor Ende Februar 2017 auf dem Markt verfügbar sein. Dazu gibt es erste glaubwürdige Benchmark-Tests.

© AMD

RyZen ist AMDs neuer Prozessor. Es gibt Infos zum Release und zur Leistung.

Vom 27. Februar bis 3. März 2017 findet die Spiele-Entwicklermesse Game Developers Conference (GDC) in San Francisco statt. Vorher könnte der Release von AMD RyZen sein, die neue CPU-Generation des Intel-Konkurrenten. Eine Podiumsbeschreibung  von AMD selbst beinhaltete die Worte „Einführung zur kürzlich veröffentlichten AMD-RyZen-CPU. Das „kürzlich [veröffentlicht]“ hat AMD zwar wieder entfernt​. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die ursprüngliche Form der Beschreibung zutreffend ist. Schließlich hat AMD bei der Vorstellung der Prozessoren selbst vom ersten Quartal 2017 beziehungsweise Anfang 2017 gesprochen.

Worauf Nutzer weiterhin warten, sind Infos zu den konkret erscheinenden Prozessoren, deren Preise und deren Stromverbrauch. Bisher hat AMD vorrangig das Topmodell gezeigt, das sich in Sachen Leistung laut Hersteller rund um Intels Flaggschiff Intel Core i7-6900K positionieren soll. Wie die französische IT-Zeitschrift „Canard PC Hardware“ behauptet, seien die Redakteure in Besitz eines RyZen-Testmusters gekommen, das zwar mit 250 MHz niedrigerem Takt als das kommende Serienmodell lief (8 Kerne mit 3,15 statt 3,4 GHz). RyZen ließ aber AMDs bisherigen Top-Prozessor FX-8370 deutlich hinter sich.

Geleakte​ Benchmark-Ergebnisse auf Reddit lassen vermuten, dass sich das Ryzen-Testmuster bei professionellen Anwendungen  mit Multithreading-Optimierung zwischen einem Intel Core i7-6900K und einem -6800K positioniert. Bedenken Sie dabei den erwähnten, niedrigeren Takt des Testmusters im Vergleich mit dem angekündigten Serienmodell. Bei Spielen fällt RyZen laut „Canard PC Hardware“ zurück. Der Prozessor ist dabei etwa auf dem Niveau eines Intel Core i5-6600K.

Lesetipp: AMD RyZen - passende Mainboards

Viele Spiele profitieren jedoch von höheren Taktraten für einzelne Kerne/Threads. So verwundert es nicht, dass die Leistung von RyZen ein wenig abfällt. Der Intel Core-i5 6600K taktet mit 3,5 GHz und läuft im Turbomodus auf 3,9 GHz. Das RyZen-Testmuster mit 3,15 GHz dürfte im Turbomodus gerade mal auf 3,5 GHz hochfahren. Später sind rund 4 GHz angedacht. Zudem dürften Treiberanpassungen noch einiges rausholen. Die mutmaßlich echten Benchmark-Ergebnisse zeichnen für Spieler, die mit RyZen liebäugeln, zwar ein ernüchterndes Bild. Abschrecken lassen sollten sie sich davon jedoch nicht. Finale Taktraten und Optimierungen dürften die Ergebnisse noch deutlich verändern.

Lesetipp: AMD RyZen & Vega - Angriff auf Intel und Nvidia

Der Stromverbrauch des „großen“ RyZen-Prozessors soll übrigens bei 93 Watt liegen und somit niedriger als beim Intel Core-i7 6900K mit 96 Watt sein. Anderen Meldungen zufolge macht auch schon ein RyZen-Sechskerner die Runde, dessen Verbrauch bei 65 Watt liegen soll. Als Quelle dient ebenso „Canard PC Hardware​“. Die Zeitschrift gilt als renommiert, die Behauptungen sind also durchaus ernst zu nehmen. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Mehr zum Thema

8th-Gen-Prozessoren auf der CES 2018

Intel hat seine neuen Core-i5/i7-CPUs der G-Serie offiziell vorgestellt. Die Prozessoren der 8. Generation integrieren erstmals Grafikcips von AMD.
Pentium-Konkurrent?

In einer Benchmark-Datenbank taucht ein AMD-Chip mit integrierter Vega-Grafikeinheit auf: AMD könnte für die Raven-Ridge-Reihe den Namen Athlon…
Masterkey, Ryzenfall, Fallout und Chimera

AMD hat die Ryzen-Sicherheitslücken Masterkey, Ryzenfall, Fallout und Chimera bestätigt. Anders als bei Spectre und Meltdown Updates gibt es aber…
Polaris-Refresh, die Zweite

AMD kündigt den nächsten Polaris-Refresh an. Die RX-500X-Serie ist eine Überarbeitung der Radeon RX-500-Serie. Für Käufer gibt es jedoch…
R5 2600(X) und R7 2700(X)

Für vier neue Ryzen-CPUs hat AMD das Release-Date und die Preise verraten. Die neuen CPUs Ryzen 5 2600(X) und 7 2700(X) starten ab 195 Euro.