Gamer-CPU

AMD Ryzen 5 5600X überzeugt im ersten Test vor dem Launch

Der AMD Ryzen 5 5600X ist mit einem Preis von rund 300 Euro und 6 Kernen / 12 Threads für viele Gamer interessant. Im ersten Test kann er überzeugen.

© https://ithardware.pl

Eine Webseite aus Polen veröffentlicht den Test zum AMD Ryzen 5 5600X vor Release.

Die polnische Webseite ithardware.pl hat einen Test zum AMD Ryzen 5 5600X veröffentlicht. Dieser erschien ungeachtet der Verschwiegenheitserklärung von AMD, die eigentlich vorschreibt, eine Review nicht vor dem Verkaufsstart zu veröffentlichen. Ob die Redakteure in unserem Nachbarland ein solches unterschrieben haben oder bewusst missachten, ist unbekannt. Bekannt sind jetzt zumindest eine Reihe von Benchmarkwerten aus Anwendungen, 3DMark und ein paar Spielen. Die bisherigen Ergebnisse bestätigen: Ryzen 5000 wird groß!

Der Test von ithardware.pl (maschinelle Übersetzung) wurde auf einem MSI MEG X570 ACE mit 32 GB DDR4-3600 Speicher durchgeführt. Zum Einsatz kam ferner eine Geforce RTX 2080 Ti. Die Webseite gilt als renommierte Hardware-Plattform, deswegen können wir die veröffentlichten Benchmark-Ergebnisse ernst nehmen und für Sie zusammenfassen, wenngleich interessierte Nutzer weitere Testergebnisse abwarten sollten – insbesondere für den individuell geplanten Einsatzzweck.

Wer einen Ryzen 5 5600X übertakten möchte, bekommt aus dem angesprochenen Test die Bestätigung, dass die eigentlich mit bis zu 4,7 GHz taktende CPU mit 1,275 Volt stabil auf 4,8 Ghz läuft. Auf und über 4,9 GHz litt die Stabilität, sogar unter 1,4 Volt. Dann konnte der 5600X im Cinebench R20 überzeugen und bisher kolportierte Werte – auch die von AMD – bestätigen. Exakt 600 Punkte im Single- und 4.521 Punkte im Multi-Core-Test. Bei ersterem wird ein Intel Core i9-10850K übertroffen (538 Punkte). Im Multi-Core-Test liegt Intel 25 Prozent vorne und kann sich so sein Gesicht noch etwas wahren. Der 10850K hat aber auch mehr Kerne und Threads für entsprechende Aufgaben: also keine Überraschung. Die CPU war eigentlich als OEM-Prozessor gedacht und siedelt nur knapp unter dem Flaggschiff i9-10900K – befindet sich aber seit geraumer Zeit im konventionellen Verkauf.

Dann gab es weitere Tests aus beispielsweise 7-Zip, Visual Studio oder IrfanView, bei denen sich die genannten Chips einen mehr oder weniger engen Schlagabtausch liefern. In Blender und 3D Studio Max setzt sich das fort. Im 3D-Mark zeigt der Mittelklasse-Chip von AMD seinem High-End-Konkurrenten, welchen Sprung Zen 3 ermöglicht. In Fire Strike Ultra oder Night Raid liegt der 300-Euro-Chip nur rund 10 Prozent hinter dem 10850K, der aktuell knapp über 100 Euro teurer ist und im Sommer für fast 500 Euro startete.

Lesetipp: Ryzen 5000 - Empfehlungen für Mainboard, RAM, SSD, Netzteil und Kühler

Dann gibt es Spiele-Tests mit dem Ryzen 5 5600X aus Dying Light, Death Stranding, Crysis Remastered, Battlefield 1 und mehr. Die – wir betonen – klar teurere Intel-CPU, die eigentlich im Minimum eine Leistungsschublade oberhalb des neuen Ryzen 5 sitzen sollte, setzt sich im Schnitt nur wenig vor AMD. In Battlefield 1 und CS:GO liegt der 300-Euro-Prozessor von AMD sogar vorne. Auch bei der Temperatur und beim Stromverbrauch zeigt AMD mit Zen 3, womit Intels nächste Prozessoren im kommenden Jahr zu kämpfen haben: vermutlich einem echten Kracher. Mehr wissen wir nach 15 Uhr. Dann ist Verkaufsstart für den Ryzen 5 5600X und die (noch) stärkeren Geschwister.

Neue Prozessoren

Am 5. November ab 15 Uhr startet der Verkauf für Ryzen 5000. Wir zeigen Angebote, mit denen Sie Ryzen 5950X, 5900X, 5800X oder 5600X günstig kaufen…

Mehr zum Thema

Teilweiser Support für X470 und B450

Im Herbst 2020 kommt Ryzen 4000. Zuerst kündigte AMD an, bisherige Mainboard-Chipsätze nicht mehr zu unterstützen. Nun wird diese Aussage teilweise…
Neue AMD-Prozessoren

AMD hat vergangene Woche seine neuen Ryzen-5000-CPUs vorgestellt. Das Netz bietet Euro-Preise und Benchmark-Daten. Wir fassen aktuelle Gerüchte…
Nach RTX-30-Lieferdebakel

Bots, die Bestände leer- und teuer weiter verkaufen. Das kostete Nvidia Sympathiepunkte. So will AMD es mit der Radeon RX 6000 und Ryzen 5000 besser…
Neue AMD-Grafikkarten

Hardware- und Gaming-Fans schauen heute in den Live-Stream zur AMD Radeon RX 6900 XT und RX 6800 (XT). Wir liefern Infos zur Enthüllung von Big Navi.
Fit für das Ringen gegen Bots und Scalper

Die AMD Radeon RX 6800 (XT) startet am 18. November um 15 Uhr in den Verkauf. Es wird wieder ein Ringen gegen Bots und Scalper. So steigern Sie Ihre…