CES-2019-Ankündigung

AMD Radeon Vega 7: Release, Specs und Preis für die RTX-2080-Alternative

AMD kündigt die Radeon Vega 7 an. Release ist im Februar, der Preis und die Leistung angeblich auf dem Niveau der Geforce RTX 2080. Ein Aber bleibt.

Radeon Vega 7

© Montage: pc-magazin.de / AMD

Die Radeon Vega 7 soll auf dem Niveau der Geforce RTX 2080 sein und laut Herstellerempfehlung ähnlich viel kosten. Zum Start gibt es jedoch bis zu drei Spiele-Neuheiten gratis.

2019 bringt neue AMD-Grafikkarten: Mit der GPU der Radeon Vega 7 kommt der erste in 7 Nanometer gefertigte Chip und der nächste Angriff auf Nvidia. Release ist am 7. Februar 2019, der Preis liegt bei 699 US-Dollar (UVP, ohne Steuern). Die Herstellerempfehlung liegt auf dem gleichen Niveau wie bei der Geforce RTX 2080, die hierzulande für rund 800 Euro verfügbar ist. Der Preis wurde aber auch bei der Radeon Vega 64 genannt, die 2017 günstiger als zuletzt die RTX 2080 auf den Markt kam.

AMD wird dazu wie schon bei der Radeon RX 590 aktuelle bzw. kommende Gratis-Spiele beilegen, die den Start der Radeon Vega 7 unter gute Vorzeichen stellen: Resident Evil 2, Devil May Cry 5 und The Division 2. Eine ähnliche Aktion mit Battlefield 5 und Anthem gibt es seit der CES 2019 für Nvidia-Karten.

Lesetipp: Geforce RTX 2060 Release und Preis - lohnt sich die Karte?

Die Radeon Vega 7 nutzt eine Vega-20-GPU mit 3.840 Shadern. Der Grafikchip kommt aus dem Workstation-Bereich und nutzt als Gaming-Variante nicht 64, sondern 60 der vorhandenen Rechenkerne. Dafür gibt es satte 16 GB HBM2 Grafikspeicher. Der Boost-Takt liegt bei 1.800 MHz. RX Vega 64 und RX Vega 56 kommen mit weiter beschnittenen GPUs auf 1.677 bzw. 1.471 MHz. Dazu ist auch der VRAM nur halb so schnell angebunden (4,096 vs. 2.048 Bit). Nicht zu vergessen ist der weniger feine Produktionsprozess (12 bzw. 14 vs. 7nm).

Wie äußert sich das in der Leistung der Radeon Vega 7? Typisch für früh angekündigte Hardware sind ausschließlich vom Hersteller verfügbare Leistungsdaten verfügbar, die es in Tests noch zu belegen gilt. Gegenüber der Radeon RX Vega 64 nennt AMD eine Steigerung von 35 Prozent in DirectX 12, 25 Prozent in DirectX 11 und 42 Prozent bei Anwendungen mit Vulkan-Schnittstelle. In den Spielen Battlefield 5 und Far Cry 5 soll die Leistung an die einer Nvidia Geforce RTX 2080 heranreichen. Im Actionspiel Strange Brigade sei AMDs Vega 7 schneller.

Lesetipp: AMD stellt neue Mobilprozessoren der Ryzen-3000-Serie und mehr vor

Die Radeon Vega 7 nutzt zwei 8-Pin-Anschlüsse, zum Verbrauch hat sich AMD noch nicht geäußert. Der Fertigungsprozess lässt auf eine niedrigere Leistungsaufnahme als bei der RX Vega 64 hoffen, die sich unter Last gerne bis zu 350 Watt gönnt.

AMD Radeon Vega 7: Kein Echtzeit-Raytracing

Ein Wermutstropfen bleibt neben den großen Ankündigungen zur Leistung: Stichwort RTX. KI-gestütztes Echtzeit-Raytracing wie bei der Geforce-RTX-Reihe von Nvidia wird es nicht geben, genau so wenig wie DLSS (Deep Learning Super Sampling). Da in Echtzeit berechnetes Raytracing in Spielen erst langsam in Fahrt kommt, dürfte dies für die meisten Spieler – zumindest noch – zu verschmerzen sein.

Lesetipp: Diese FreeSync-Monitore funktionieren mit Nvidia-Grafikkarten

AMD arbeitet laut CEO Lisa Su an Echtzeit-Raytracing. Das sagte Su gegenüber Journalisten auf der CES 2019, wie engadget.com schreibt. Der Fokus liege aber nicht auf einer einzelnen Technologie, sondern auf einem ‚breiten Ökosystem‘. Im Verlauf des Jahres will AMD mehr zum Thema Gaming verraten. Wir dürfen gespannt sein. : 2019 könnten wir erste offizielle Infos zu den neuen Konsolen PS5 und Xbox Scarlet von Sony und Microsoft hören. AMD wird wahrscheinlich wieder die Hardware beisteuern.

AMD Radeon™ VII: World’s First 7nm Gaming GPU

Quelle: AMD
AMD stellt seine neue Radeon Vega 7 vor.

Mehr zum Thema

AMD Athlon 200GE und Athlon Pro
Neue Prozessoren

Der AMD Athlon 200GE auf Zen-Basis und mit integrierter Vega-Grafik ist offiziell. Dazu kommen neue Athlon-Pro- und Ryzen-Pro-Prozessoren.
AMD Ryzen
Ryzen 7 2800H und Ryzen 5 2600H

Die neuen AMD-Prozessoren Ryzen 7 2800H und Ryzen 5 2600H sollen mit Radeon-Vega-Grafik der Coffe-Lake-H-Serie von Rivale Intel Konkurrenz machen.
Radeon RX 590: Release und Preis
Gaming-GPU

AMD hat den Release der Radeon RX 590 gestartet. In Tests mit verschiedenen Grafikkarten entpuppt sich eine attraktive Mittelklasse-GPU für Spiele in…
CPU 2018/2019: Intel oder AMD?
CES 2019

AMD hat auf der CES 2019 neue Prozessoren für Laptops vorgestellt. Es kommen Ryzen-, Athlon- und A-CPUs für mobile Rechner verschiedener Klassen.
Geforce RTX 2060
CES 2019

Nvidia hat die Geforce RTX 2060 angekündigt. Wir fassen alle wichtigen Infos von der Ankündigung zu Release, Preis, Custom-Designs und mehr zusammen.