Pentium-Konkurrent?

AMD: Kehrt der Athlon zurück? - Markenname für Raven-Ridge-APUs aufgetaucht

In einer Benchmark-Datenbank taucht ein AMD-Chip mit integrierter Vega-Grafikeinheit auf: AMD könnte für die Raven-Ridge-Reihe den Namen Athlon zurückbringen.

Prozessor

© Georgii Shipin / shutterstock.com

© Georgii Shipin / shutterstock.com

AMD verpasste seinen Prozessoren der Ryzen-Generation mit integrierter Grafikeinheit den Projektnamen Raven Ridge. Nachdem der IT-Hersteller für Anfang 2018 die ersten APUs (Accelerated Processing Unit) Ryzen 2700U und Ryzen 5 2500U jeweils mit integriertem VEGA-Grafikchip vorstellte, kommen nun Angaben zu einem weiteren Chip. In den Benchmark-Datenbanken von SiSoftware tauchen Tests mit einem Lenovo-Gerät auf, das von einem „AMD Athlon 200GE with Radeon Vega Graphics“ angetrieben wird.

AMD nutzte Athlon als Markennamen für verschiedene Prozessoren, die seit 1999 auf dem Markt erschienen sind. Anfangs brachten die ersten Modelle den Konkurrenten Intel ins Schwitzen. Mit der Thunderbird-Reihe für den High-End-Nutzer konnte AMD vorbeiziehen und dem sterbenden Pentium 3 und dem eher enttäuschenden Pentium 4 wichtige Marktanteile abnehmen. Bis 2009 erschienen noch Athlon-Modelle – zumindest als Mobilvariante für den einfachen Nutzer.

Dies könnte nun ebenso der Fall sein. Denn die spärlichen Daten, die SiSoftware anzeigt, lassen auf einen günstigen Einsteiger-Prozessor schließen. Der AMD Athlon 200GE bietet demnach zwei Kerne mit vier Threads, bis zu 3,2 GHz und 2x 512 Kilobyte Second- sowie einmal 4 Megabyte Third-Level-Cache. Die Daten ähneln weitgehend dem Ryzen 3 2200U. Diesen hat AMD ebenso erst kürzlich vorgestellt. Der Cache ist identisch, die Boost-Taktrate jedoch geringfügig niedriger (3,2 vs. 3,4 GHz).

Zur Grafikkarte wird vermutet, dass Vega 3 mit drei Computer Units und 192 Shadern zum Einsatz kommt. Eine Leistungseinordnung lässt sich noch nicht vornehmen. Zumindest die Vega-Variante des Ryzen 7 2700U soll doppelt so schnell wie Intels mobile Grafikeinheit UHD 620 sein.

Lesetipp: Acer Swift 3 - Erster AMD-Ryzen-Laptop mit Vega-GPU

Angesichts dieser Dimensionen dürfte klar sein, dass Athlon dieses Mal wieder das mobilere und günstigere Produktportfolio markiert. Das passt zumindest zum direkten Konkurrent. Der Pentium hat sich bei Intel in den vergangenen zwei Jahrzehnten auch vom Flaggschiff zum Budget-Prozessor entwickelt. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Mehr zum Thema

CPUs mit RyZen-Architektur AMD
Ryzenfall, Masterkey, Fallout & Chimera

Sicherheitsforscher wollen 13 kritische Sicherheitslücken in den AMD-Serien Ryzen und Epyc aufgedeckt haben. Die Funde werden auch bezweifelt.
CPUs mit RyZen-Architektur AMD
Ryzen

SiSoftware leakt Daten zu AMDs kommenden CPUs Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600. Spiele-Benchmarks fehlen zwar, doch Rückschlüsse auf die Leistung sind…
CPUs mit RyZen-Architektur AMD
Masterkey, Ryzenfall, Fallout und Chimera

AMD hat die Ryzen-Sicherheitslücken Masterkey, Ryzenfall, Fallout und Chimera bestätigt. Anders als bei Spectre und Meltdown Updates gibt es aber…
Radeon RX 580
Polaris-Refresh, die Zweite

AMD kündigt den nächsten Polaris-Refresh an. Die RX-500X-Serie ist eine Überarbeitung der Radeon RX-500-Serie. Für Käufer gibt es jedoch…
Ryzen 5/7 2600X/2700X: Release und Preis
R5 2600(X) und R7 2700(X)

Für vier neue Ryzen-CPUs hat AMD das Release-Date und die Preise verraten. Die neuen CPUs Ryzen 5 2600(X) und 7 2700(X) starten ab 195 Euro.