Verbraucherschutz

Amazon Prime: Abo-Kündigung wird unkomplizierter

Zukünftig soll es leichter sein, ein Abo bei Amazon Prime wieder zu kündigen. Das soll im Sinne des Verbraucherschutzes geschehen und ab Juli gelten.

News
VG Wort Pixel
Amazon
Amazon Prime ist eines der meist genutzten Abos.
© Amazon

Schon bald tritt eine wichtige Änderung für Amazon-Prime-Kunden in der EU in Kraft. So soll es bald deutlich einfacher werden, das eigene Abonnement beim Versand-Riesen zu kündigen. Bisher entsprach der Kündigungsablauf nicht den Vorgaben des EU-Verbraucherschutzes.

Diese Entscheidung ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen der Europäischen Kommission, nationalen Verbraucherschutzbehörden und Amazon. Grund für die Verhandlungen um das Abo war eine Beschwerde Anfang 2021, die vom Europäischen Verbraucherverband, dem norwegischen Verbraucherrat und dem Transatlantischen Verbraucherdialog ausging.

Darin wurde bemängelt, dass der Kündigungsprozess bei Amazon Prime zu umständlich und nicht verbraucherfreundlich sei. Das liegt laut ihnen vor allem an einer verwirrenden Menü-Führung und unklaren Formulierungen, weshalb es bis zu sieben Klicks bis zur endgültigen Abmeldung braucht. Zukünftig sollen zwei Klicks vollkommmen ausreichen.

Amazon habe sich dazu verpflichtet, diese Änderungen auf all seinen EU-Websites und für alle Geräte umzusetzen, heißt es in der Pressemitteilung der Europäischen Kommission. Geplant sind die Änderungen offenbar für den 1. Juli 2022. EU-Justizkommissar Didier Reynders erklärte zum Ergebnis der Verhandlungen:

„Online-Abonnements können eine praktische Sache sein, die Anmeldung ist meist unkompliziert. Die Abmeldung sollte aber genauso einfach sein. Die Verbraucherinnen und Verbraucher dürfen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte keinem Druck durch die Plattformen ausgesetzt sein. Eine Sache ist jedenfalls klar: Manipulatives Design und „Dark Patterns“ gehören verboten. Ich begrüße die Zusage von Amazon, seine Verfahren zu vereinfachen, damit sich die Verbraucherinnen und Verbraucher frei entscheiden und auf einfachem Wege abmelden können.“

Bewertungen beim Online-Shopping: Händler sollten aufhören, Nutzer penetrant um Feedback zu bitten.

Versand- und Streaming-Abo

Amazon Prime: Ab Juli kommen vermutlich höhere Preise

Schon bald ist wohl mit einer Preiserhöhung für Amazon Prime zu rechnen. Analog zu vorher hat der Versandriese Punkte seiner Nutzungsbedingungen…

5.7.2022 von Laura Pippig

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

The Boys

Amazon Prime

The Boys - Staffel 3: Erster Trailer & Infos zum Release

Amazon Prime Video veröffentlichte den ersten Trailer zur dritten Staffel von "The Boys". Außerdem gab's neue Infos zum Release der Superhelden-Serie.

AmazonAktion Overlay

Gratis Spiele sofort

Prime Day: Amazon verschenkt über 30 Spiele

Anlässlich des Prime Day verschenkt Amazon einige Spiele, darunter die Mass Effect Trilogie. Einige Indie-Titel sind sogar ab sofort verfügbar.

Amazon

Bundeskartellamt schaut genau hin

Amazon: Verschärfte Regeln für Versandriesen

Amazon steht aufgrund seiner Vormachtstellung im Versandhandel unter besonderer Aufsicht. Das bedeutet verschärfte Regeln für das Unternehmen.

Viele Menschen müssen mittlerweile genauer aufs Geld schauen.

Dienst-Ende

Amazon: Cloud-Service Amazon Drive wird eingestellt

Amazon stellt einen beliebten Cloud-Dienst ein. Amazon Drive wird ab 2023 nicht mehr angeboten.

Schwarz-Weiß-Fotografie von Iris Berben

"Als München noch sexy war"

Schickeria: Amazon-Original zeigt Münchens schillernde…

Im August startet bei Amazon die Original-Doku "Schickeria - Als München noch sexy war". Sie zeigt Münchens Vergangenheit als "heimliche Hauptstadt".