Spam-Mail

Amazon: Angeblich neues Sicherheitssystem ist ein Phishing-Angriff

Im Namen von Amazon verschicken Betrüger E-Mails, die auf ein angeblich neues Sicherheitssystem hinweisen. Dabei handelt es sich aber um eine Phishing-Mail.

News
VG Wort Pixel
Cyberkriminelle sind aktuell mit Phishing-Mails hinter Paypal-Kunden her.
Cyberkriminelle versuchen mit gefälschten E-Mails an die Daten von Amazon Kunden zu gelamgen.
© Scanrail - Fotolia.com

Cyberkriminelle haben es regelmäßig auf die Daten von Nutzern abgesehen. Durch diese können sie beispielsweise Kontos plündern oder den betroffenen Personen anderweitig schaden. Um an die sensiblen Daten zu gelangen, verschicken die Betrüger gerne Mails im Namen von seriösen Firmen. So bringen sie die Kunden dazu, ihre Daten zu verraten.

Amazon ist ein beliebter Ansatzpunkt für Phishing-Betrüger. Der Online-Händler hat sehr viele Kunden, die persönliche Daten wie Adresse und Kontonummern im Internet hinterlegt haben.

Lesetipp: So erkennen sie Phishing Mails

So wurde das Design von Amazon schon öfter für Phishing-Angriffe genutzt. Auch derzeit ist eine Mail im Umlauf, die vorgibt, von dem Online-Händler zu stammen. Der Sicherheitsblog Mimikama.at hat sie gefunden und analysiert. Mehreren Kunden wurde mitgeteilt, dass Amazon ein neues Sicherheitssystem entwickelt hat. Um dieses für sein Konto zu aktivieren, solle man seine Daten neu angeben. In dem Text sind einige Rechtschreibfehler enthalten, wodurch sich bereits ahnen lässt, dass es sich dabei um kein seriöses Angebot handelt.

Lesetipp: Hacker, Phishing-Angriffe & Co: Wichtige Sicherheitsregeln

Unter dem Schreiben findet sich ein Button, durch den das Opfer auf eine Internetseite gelangt. Diese ähnelt der Login-Seite von Amazon. Durch das Einloggen auf dieser Seite bekommen die Betrüger Zugang zu den Login Daten. Nach dieser Anmeldung wird der Nutzer zu weiteren Eingabefeldern weitergeleitet, in die Daten wie Wohnort und Bankverbindungen finden sollen. Stattdessen aber gelangen alle eingetragenen Daten in Hände von Cyberkriminellen.

Lesetipp: Paypal-Phishing mit neuem, fiesen Trick

Ignorieren Sie eine solche E-Mail also lieber. Besser ist es immer, die Amazon-Webseite händisch im Browser zu öffnen und im Kundenportal nach etwaigen Problemen zu schauen.

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: PC Magazin
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

16.6.2016 von Maureen Beck

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Internet Sicherheit - sicher Surfen (Symbolbild)

Mozilla

Firefox & Thunderbird: Passwort-Manager seit über neun…

Die Funktion Master-Passwort von Firefox und Thunderbird steht schon länger in Verdacht, unsicher zu sein. Sicherheitsexperten bestätigen dies nun.

213108058 Shutterstock Facebook

SocialMedia

Facebook-Datenleck: 50 Mio. gestohlene Nutzerdaten sind…

Trotz Warnungen von Mitarbeitern verschärft Facebook seinen Datenschutz nicht und kämpft nun mit einem Skandal. Daten von 50 Millionen Nutzern wurden…

Amazon Phishing-Mail Warnung Vebraucherzentrale

Verbraucherzentrale warnt

Amazon: DSGVO-Phishing-Mails locken mit 15-Euro-Gutschein

Aktuell kursieren Phishing-Mails, die es auf Amazon-Kunden abgesehen haben. Die Betrüger versprechen einen 15-Euro-Gutschein. Der Vorwand: Die DSGVO.

Geld verdienen

Betrügerische Masche

Amazon-Marketplace: Warnung vor „Interner Fehler 2045 –…

Auf dem Amazon Marketplace taucht nach Käufen der Problemgrund „Interner Fehler 2045 – Prozessor abgelehnt“ auf. So reagieren Sie richtig!

amazon phishing warnung

Angebliche Konto-Prüfung und mehr

Vorsicht bei E-Mails von Amazon: Polizei warnt vor Phishing

Die Polizei warnt vor einer neuen Amazon-Phishing-Welle: Mit täuschend echt wirkenden E-Mails versuchen Cyberkriminelle Zugangsdaten zu erbeuten.