Service

Amazon mit neuem Konzept für den "Cyber Monday"

Im letzten Jahr hatte Amazon in Deutschland erstmals seine sogenannte "Cyber Monday"-Aktion durchgeführt und zahlreiche, sehr stark verbilligte Produkte angeboten.

News
Amazon mit neuem Konzept für den
Amazons Angebote der Woche
© Amazon

Die im Rahmen des Amazon-Cyber-Monday angebotenen Produkte waren oft in wenigen Sekunden ausverkauft. Verbraucherschützer haben daraufhin den Vorwurf unzulässiger Lockvogelwerbung erhoben. Dieses Jahr will Amazon es anders machen. In diesem Jahr wollen die Betreiber des Online-Versands dem Vorwurf durch Verlängerung der Blitz-Aktionen begegnen.

Der "Cyber Monday" dauert jetzt drei Tage lang, vom 28. bis 30. November. Amazon hat nach eigenen Angaben 450.000 Produkte in dieser Aktion, und "gibt damit mehr Kunden die Gelegenheit, eines der attraktiven Cyber-Monday-Blitzangebote zu erwerben". Die 350 Blitzangebote sind bis zu 50 Prozent reduziert.

Test: Notebooks bis 550 Euro

Über den jeweiligen Tag verteilt, werden von 9 Uhr bis 23 Uhr immer neue Produkte für höchstens bis zu zwei Stunden als Blitzangebot ins Portal gestellt. Natürlich kann das Angebot der beschränkt verfügbaren Waren auch vor Ablauf dieser Frist bereits vergriffen sein. Damit bleibt die grundsätzliche Kritik der Verbraucherschützer weiter bestehen.

25.11.2011 von Joachim Drescher

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Kindle Paperwhite E-Reader

Shitstorm

Werbeaktion von Shell endet mit PR-Debakel

Die Shell-Werbeaktion, im Tausch gegen Treupunkte ein Amazon Kindle zu bekommen, endete in einem regelrechten Shitstorm auf Facebook und Twitter.

amazon, logo

Google-Ads-Alternative

Amazon plant Plattform für Online-Werbung

Zukünftig bietet Amazon mit "Amazon Sponsored Links" eine eigene Werbeplattform für Online-Advertising an. Offensichtlich wird auch Werbevermittlung…

Überraschend: Nicht Google kauft die Social-Video-Plattform, sondern Amazon.

Doch keine Google-Übernahme

Amazon kauft Videostreaming-Dienst Twitch

Überraschung bei der Twitch-Übernahme: Nicht Google kauft die Social-Video-Plattform, sondern Amazon. Überlegungen, dass Gaming-Streams ein…

twitch, screenshot

Geplatzter Twitch-Deal

Google war wegen Kartellrechts besorgt

Google ließ den Deal mit Twitch wegen möglicher kartellrechtlicher Verbote sausen. Twitch und Googles Youtube sind die beiden größten Anbieter für…

amazon, kindle unlimited, ebooks

Kindle Unlimited

Amazon E-Book Flatrate in Deutschland verfügbar

Kindle Unlimited ist nun auch in Deutschland verfügbar und soll auch ohne Kindle E-Book-Reader auf Endgeräten wie Smartphones oder Tablets unterstützt…