Es geht vor Gericht

Dash-Button: Verbraucherzentrale NRW verklagt Amazon

Die Verbraucherzentrale NRW will juristisch gegen Amazon vorgehen. Grund sei die Benachteiligung des Kunden beim Kauf über den Dash-Button.

News
VG Wort Pixel
Amazon Dash Button
Der Amazon-Alltagshelfer steht in der Kritik
© Amazon

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kündigte an, die Rechtmäßigkeit der Nutzungsbedingungen des Amazon Dash-Button vor Gericht klären zu lassen. Die Verbraucherschützer sehen im Dash Button verschiedene rechtliche Verstöße. So fehlt zum Beispiel auf dem Button der Hinweis, dass per Knopfdruck eine kostenpflichtige Bestellung ausgelöst wird. Dieser Hinweis ist bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr vorgeschrieben.

Außerdem fehlen für den Geschäftsverkehr wichtige Informationen wie der Preis des Produkts und die wesentlichen Produkteigenschaften. Diese müssen dem Käufer unmittelbar vor dem Kauf zugetragen werden und nicht, wie beim Kaufvorgang über den Dash-Button, nach dem Drücken des Buttons in der Amazon-App.

Auch halten es die Verbraucherschützer für unzulässig, dass Amazon sich vorbehält bei Unverfügbarkeit eines Produktes einen Ersatzartikel zu liefern, der zwar ein vergleichbares Produkt der gewählten Marke ist, aber nicht unbedingt die gleiche Füllmenge wie das gewünschte Produkt besitzt.

Nachdem Amazon nicht bereit ist, eine Unterlassungserklärung des Geschäftsgebarens abzugeben, hat sich die Verbraucherzentrale NRW sich nun dazu entschlossen vor Gericht klären zu lassen, ob der Dash-Button unter diesen Umständen weiter in Deutschland verwendet werden darf.

Was ist der Dash-Button?

Der Amazon Dash Button, der seit Ende August in Deutschland angeboten wird, ermöglicht es, per Knopfdruck Verbrauchsmaterialien wie beispielsweise Klopapier oder Waschmittel direkt aus dem Amazon-Shop zu bestellen. Die Partner von Amazon sind unter anderem Ariel, Gilette oder der Tierfutterhändler Whiskas. Welches Produkt der Marke der Kunde kauft, muss er dafür zuerst über die Amazon-App einstellen.

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: PC Magazin
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

16.9.2016 von Arwed Kunow

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Amazon: Dash Button feiert Release in Deutschland

Nachschub auf Knopfdruck

Dash-Button: Amazons Schwesternruf für Waschmittel,…

Der Amazon Dash Button feiert Deutschland-Release: Prime-Mitglieder bekommen damit einen Schwesternruf wie im Krankenhaus – für Nachschub von…

Calibre ist das Universal-Tool für E-Book-Reader.

E-Book-Tipps

E-Book erstellen und verkaufen: Guide als Gratis-Download

Mit den richtigen Tools und Services kann heute jedermann ein Buch veröffentlichen und verkaufen. Passende Tipps liefert nun ein Gratis-Download.

Watch Facebook-TV

Konkurrenz für YouTube, Netflix und Amazon

Facebook Watch: Neue Online-TV-Plattform startet in den USA

Mit Facebook Watch baut der Social-Media-Riese sein Video-Angebot aus. Neben Live-Sport sind auch eigene Serienproduktionen geplant.

Gearbest-Angebote

Autumn Bumper Harvest Sale

Gearbest-Angebote: Rabatt auf Xiaomi-Laptops, Oneplus 5 und…

Ab dem 6. September gibt es wieder Gearbest-Angebote. Es locken gute Preise für Xiaomi-Laptops, Smartphones wie das Oneplus 5, Mini-PCs, Drohnen und…

Finger auf Einkaufswagen

Preissteigerung

Prime Now: Amazon erhöht Gebühren für Schnelllieferdienst

Der Lieferdienst Prime Now von Amazon wird teurer. Versandkostenfreie Bestellungen sind dazu nur noch ab einem deutlich höheren Mindestbestellwert…