Computer

Alter Aldi-PC wieder im Angebot

Aldi-Süd hat am kommenden Donnerstag wieder einen Desktop-PC von Medion im Programm. Doch beim genauen Studieren des Angebots fällt auf: Das Angebot ist nicht neu, schon Anfang Februar hatte der Discounter einen identischen Medion-PC im Sortiment.

© Archiv

Aldi-PC Akoya E3300D von Medion

Der Medion Akoya E3300D den der Lebensmitteldiscounter ab kommenden Donnerstag im Angebot ist mit dem Angebot vom 5. Februar 2009 identisch ([int:article,88382]wie wir berichteten[/int]). Auch am Preis hat sich nichts geändert, nach wie vor schlägt der Komplett-PC mit 499 Euro zu Buche.

Die Hardware-Ausstattung des Medion-Rechners bleibt ebenfalls unangetastet: Der Athlon 64 X2 7750 Dual-Core-Prozessor sowie die Radeon HD4350 DirectX-10.1-Grafikkarte stellt AMD zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung zählen 4 Gigabyte DDR2-Hauptspeicher, eine 640 GByte fassende Festplatte sowie ein Multiformat-DVD/CD-Brenner.

Auch an unserer Einschätzung ändert sich demnach nichts: Es gibt immer noch nichts Neues bei Aldi.

Mehr zum Thema

Marktforscher

Analysen zum PC-Markt im dritten Quartal 2017 lassen auf einen PC-Markt hoffen, der sich langsam einpendelt. Notebooks sind in Europa beliebt.
Support-Ende für Creators Update

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators…
Gaming-Grafikkarten

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…
Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…
Apple Computer

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…