Discounter-Hardware im Schnäppchen-Check

Gaming-Rechner bei Aldi: Lohnt sich der High-End-PC?

Mit dem Gaming-PC Medion Erazer Hunter X20 hat Aldi einen Rechner der Oberklasse im Angebot. Wir verraten, ob es sich dabei wirklich um Schnäppchen handelt.

News
VG Wort Pixel
Produktfoto des Medion Erazer Hunter X20
Mit dem Medio Erazer Hunter X20 bietet Aldi einen High-End-Gaming-Rechner für 2500 Euro an.
© Medion

Ab dem 27. Januar finden sich im Aldi-Onlineshop wieder eine Reihe von Technik-Angeboten. Besonderes Augenmerk haben wir dabei natürlich auf die angebotenen Rechner-Modelle von Medion gelegt. Gleich drei Desktop-PCs hat der Hersteller bei Aldi im Angebot: Den High-End-Gaming-Rechner Erazer Hunter X20 sowie die beiden günstigeren Modelle Erazer Engineer P20 und P10.

Wir haben uns im Folgenden das High-End-Modell auf Basis der von Aldi veröffentlichten Daten angesehen, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Medion Erazer Hunter X20: Hardware-Preise im Check

Rein preislich scheint der Medion Erazer Hunter X20 auf den ersten Blick eine ganz ordentliche Wahl zu sein: Für 2.500 Euro erhält man einen bereits verbauten Komplett-PC, dessen Einzelteile aktuell ungefähr denselben Marktwert haben: Intel Core i7-12700K für rund 420 Euro, Nvidia Geforce RTX 3070 Ti für rund 1050 Euro, Gigabyte Z690 Aorus Pro ab 300 Euro, 32 GB DDR5-4800 RAM ab ca. 300 Euro und eine Reihe weiterer Teile wie Kühlung, Speicher, Lüfter und Gehäuse.

Dennoch gibt es eine Reihe von Faktoren, die beim Hunter X20 negativ auffallen: Da wäre zum einen die anhaltende Hardware-Knappheit, die für völlig überteuerte Preise vor allem bei Grafikkarte und DDR5-Arbeitsspeicher sorgt. Diese teuren Preise müssen auch am Hunter X20 Interessierte mitzahlen. Außerdem erscheint das Verbauen von HDDs in einem Komplettrechner für mehr als 2.000 Euro einfach nicht mehr zeitgemäß. Hier wäre eine weitere SSD zu erwarten gewesen.

Positiv anzumerken ist, dass man mit dem X20 für die Zukunft gut gerüstet ist. Durch das Verbauen eines Z690-Mainboards können CPU, GPU und RAM später problemlos nachgerüstet werden. Auch die hohe Anzahl an Anschlüssen freut uns. Auch fällt der Preis gegenüber anderen Komplettsystemen unterschiedlicher Anbieter durchaus kompetitiv aus.

Wie so oft lässt Medion aber einige Informationen auf dem Datenblatt außen vor. So wissen wir nicht, welche Modelle bei Arbeitsspeicher, SSD und HDD verbaut wurden.

Was leistet der Hunter X20 im Gaming-Alltag?

Hardwareseitig ist der Hunter X20 für nahezu alle Aufgaben gerüstet, die ihm Endnutzende entgegenwerfen könnten. Sowohl beim Gaming als auch in der Contenterstellung dürfte der Rechner eine gute Figur machen.

So lange Sie nicht in 4K, sondern "nur" in Full-HD oder WQHD spielen wollen, sind Ihnen mit der Hardware aktuell wenig Grenzen gesetzt. Auch Raytracing und neueste Titel meistert die verbaute RTX 3070 Ti.

Wer auf der Suche nach einem Komplettrechner ist, sich wenig Arbeit mit der Zusammenstellung machen möchte und jetzt sofort einen neuen High-End-Gaming-Rechner braucht, macht mit dem Hunter X20 wohl wenig falsch. Alle anderen optimieren selbst noch etwas an der Zusammenstellung oder - unsere erste Wahl - warten auf günstigere Hardwarepreise.

Specs des Medion Erazer Hunter X20

Vollbildansicht
Kategorie Produkt
Prozessor Intel Core i7-12700K
Grafikkarte Nvidia Geforce RTX 3070 Ti
Mainboard Gigabyte Z690 Aorus Pro
Arbeitsspeicher 32 GB DDR5-4800
Speicher 1 TB PCIe-SSD & 2 TB HDD
Netzteil Seasonic Focus GX-750
Belüftung Alphacool Eisbaer 240 Wasserkühlung & 2 In Win Saturn aRGB-120-mm-Lüfter
Anschlüsse Vorne: 2x USB 3.2 Gen1, 1x Mic In, 1x Audio Out; Hinten: 1x USB 3.2 Gen2 Type-C, 4x USB 3.2 Gen2, 4x USB 3.2 Gen1, 4x USB 2.0, 2x WiFi-Antennen-Anschluss, 1x LAN, 2x Audio Jack, 1x SPDIF Out
Lieferumfang Kabelgebundene Maus, Netzkabel, Garantiekarte, Windows 11 Home, Microsoft 365 (30 Tage), PC Game Pass (3 Monate), McAfee LiveSafe (30 Tage)
Maße 227 x 446 x 480 mm
MSI-AEGIS-T15-Se

Gaming-PC

MSI MEG Aegis Ti5 im Test

Der neue MEG Aegis Ti5 sieht völlig anders aus als jeder andere Gaming-PC auf dem Markt. Aber kann er auch technisch überzeugen?

20.1.2022 von Alana Friedrichs

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Medion Akoya P56005 und S6446

Aldi-Angebote ab 24. Oktober

Medion Akoya P56005 & S6446: Ryzen-PC und schlankes…

Ab dem 24. Oktober hat Aldi (Nord und Süd) den PC Medion Akoya P56005 im Angebot. Aldi Süd kommt dazu mit dem Notebook S6446: der Schnäppchen-Check.

Aldi bekommt einen neuen Laptop in die Filialen.

Technik-Angebote in Filialen

Medion Akoya S17404: Aldi-Laptop im Schnäppchen-Check und…

Bei Aldi Nord kommt am 25.02. der Medion Akoya S17404. Neben dem „Aldi-Laptop“ schauen wir auf weitere Filial-Angebote: u.a. Mi Band 5, Smartphones…

Foto des Medion Erazer Engineer P10 von vorne links

Lohnt sich der Gaming-PC bei Aldi mit RTX 3060 Ti?

Medion Erazer Engineer P10 im Schnäppchen-Check

Bei Aldi gibt es mit dem Medion Erazer Engineer P10 ab dem 29.07. wieder einen Gaming-PC. Wir prüfen, ob sich der Rechner mit RTX 3060 Ti lohnt.

Ende August ist ein neuer Laptop bei Aldi. Lohnt sich der Medion Akoya E16402 (MD63900)?

Aldi-Notebook ab 26. August

Medion Akoya E16402: Aldi-Laptop mit i3 für 499 Euro im…

Einen Monat nach dem Aldi-Laptop Medion Akoya E16402 kommt das gleiche Modell in einer günstigeren Variante. Die Details und unser Schnäppchen-Check.

Wir prüfen aktuelle Angebote bei Aldi: Es gibt Laptops und eine Nintendo Switch.

Angebote ab 30. September

Aldi-Notebooks von 200 bis 500 Euro und Nintendo Switch im…

Aldi Nord sowie Süd haben ab 30.09. die Laptops Medion Akoya E11202, E3222 und E14412 im Angebot. Dazu kommt eine Nintendo Switch. Sind das gute…