Albatron 42-Zoll Touch-Monitor

Albatron zeigt Touchscreen-Display mit 42-Zoll-Bildschirmdiagonalen

Der Grafikspezialist Albatron hat am Mittwoch einen Touchscreen-Monitor mit einer Bildschirmdiagonalen von 42-Zoll vorgestellt.

© Archiv

Albatron 42-Zoll Touchscreen

Bei dem 42-Zoll-Gerät handelt es sich nicht um ein berühungsempfindliches Display, vielmehr bedient sich der Hersteller einer Technologie, bei der Bewegungen von Hand oder Fingern mit Hilfe von Kameras und optischen Sensoren erkannt werden, die im Gehäuserahmen untergebracht sind. Diese Technologie soll Albatron die kostengünstige Herstellung von größeren Displays erlauben, als sie mit der traditionellen Touchscreen-Technologie möglich wäre, die auf in das Panel integrierte Sensoren setzt und um ein vielfaches teuerer ist. Dank der Unterstützung von Microsoft Windows 7 sollen Nutzer auch von der Multi-Touch-Funktion gebrauch machen können.

Der Albatron-Monitor im 16:9-Format bietet eine volle High-Definition-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Zu den Anschlüssen zählen ein USB-, ein DVI- und ein D-Sub-Port, die Bildwiederholungsrate gibt der Hersteller mit 120 Einzelbilder an. Das Kontrastverhältnis gibt Albatron mit 1000:1 an, die Helligkeit soll rund 700 cd/qm betragen. Informationen zum Marktstart und zum unverbindlichen Verkaufspreis liegen derzeit noch nicht vor.

Mehr zum Thema

Marktforscher

Analysen zum PC-Markt im dritten Quartal 2017 lassen auf einen PC-Markt hoffen, der sich langsam einpendelt. Notebooks sind in Europa beliebt.
Support-Ende für Creators Update

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators…
Gaming-Grafikkarten

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…
Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…
Apple Computer

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…