Digitale Fotografie - Test & Praxis

AKVIS Sketch v.10.0 - Plugin gerüstet für 64

Akvis veröffentlicht die Version 10 des Photoshop-Plugins Sketch parallel für Windows und Macintosh und rüstet sich damit für die Zukunft mit 64 Bit

image.jpg

© Archiv

Akvis veröffentlicht die Version 10 des Photoshop-Plugins Sketch parallel für Windows und Macintosh und rüstet sich damit für die Zukunft mit 64 Bit Betriebssystemen. Gleichzeitig verspricht Akvis mehr Funktionen. Sketch erstellt Schwarz/Weiß- sowie Farbzeichnungen und bietet dazu beispielsweise Bleistift-, Kohle- und Aquarellzeichnung als Effekt an. Mit dem neuen Pinsel "Richtung der Schraffierung" kann man nun die Richtung der Schraffierungen festlegen. Man kann weiterhin die Umwandlung eines Fotos in eine Zeichnung in Echtzeit verfolgen und auf Wunsch über die Esc-Taste stoppen wenn der erwünschte Effekte erreicht ist. Das Vorschaufenster wurde verbessert und neue Voreinstellungen hinzugefügt. Die 55 Euro teure Plugin-Version ist mit Photoshop CS4 64 Bit und Elements 8 kompatibel. Zudem soll die Kompatibilität mit OS Snow Leopard (Mac OS X 10.6) und Windows 7 verbessert worden sein. http://akvis.com/de/sketch/index.php

Mehr zum Thema

Chuwi Hi10 Plus im Test
Mit Windows 10 und Android

Das Chuwi Hi10 Plus gibt es wieder mit passender Tastatur im Angebot. Der Preis leigt bei 161,81 Euro. Wir verraten alle wichtigen Infos zum…
Europa,IT-Netzwerk,Sicherheit
Umstrittene Netzpolitik der EU

Das europäische Urheberrecht soll reformiert werden. Nun haben EU-Abgeordnete eine Richtungsentscheidung zum Thema getroffen.
Fortnite Battle Royale Systemanforderungen
Battle-Royale-Shooter

Der Release von Fortnite als Android-App ist für den Sommer geplant. Angebliche APK-Downloads, die aktuell unter Youtube-Videos kursieren, sind ein…
Genervt chatten
Vorschaltwerbung und Unterbrechung

Facebook will Werbeclips in den Messenger integrieren, die das Chatten und Scrollen mitsamt Bild und Ton unterbrechen. Das könnte nervig werden!
Online-Community
Subscription Groups

Eine Facebook-Gruppe zu leiten und mit Inhalten zu füllen, kostet viel Arbeit. In "Subscription Groups" sollen Admins bald Inhalte gegen Geld anbieten…