Stream Beta

Photoshop für Chromebooks verfügbar

Ab sofort gibt es Adobe Photoshop auch für Google Chromebooks. Die Beta-Version ist zunächst Usern mit einem "Creative-Cloud-Abo" vorbehalten.

News
Chromebook 14
Die Beta-Version ist zunächst Usern mit einem "Creative-Cloud-Abo" vorbehalten.
© Hewlett-Packard

Adobe hat eine spezielle Photoshop-Version für Chromebooks und den Chrome-Browser heraus gebracht. Das zunächst für ein halbes Jahr als Beta-Version geplante "Project Photoshop Streaming" könnte bei entsprechendem Erfolg auch allgemein verfügbar werden.Derzeit haben nur Kunden mit einem Creative-Cloud-Abo entsprechenden Zugang zur Photoshop-Beta.

Das Programm läuft in der virtuellen Umgebung der Chrome-App-Sandbox. Somit ist es ohne Installation sofort verfügbar. Die Daten liegen auf Google Drive und erlauben den Zugriff auf sämtliche Photoshop-Funktionen. Einschränkungen gibt es dennoch. So kann das Programm in der virtualisierten Umgebung nicht auf die GPU zugreifen und auch das  Ausdruck ist noch nicht möglich.

Die Photoshop-Beta läuft auch in der Windows-Version des Chrome-Browsers ab Version 35. Hier ist ebenfalls keine Installation nötig.

30.9.2014 von Joachim Drescher

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Photoshop oder Gimp: Müssen Sie Software teuer kaufen oder reicht ein Gratis-Programm?

Teuer kaufen oder gratis?

Photoshop vs. Gimp im großen Duell

Photoshop oder Gimp? Zu welcher Bildbearbeitungssoftware sollten Grafiker greifen? wir klären, ob das Gratis-Tool gegen das Profi-Paket im Alltag…

Fotos wie dieses sind das Ergebnis einer schönen Internet-Story.

Photoshop-Aktion

Reddit-Plattform hilft trauerndem Vater

Ein verzweifelter Vater bat auf Reddit andere Nutzer um Hilfe. Es geht um die Bearbeitung eines Fotos von seinem verstorbenen Baby Sophia.

Adobe Flash Player

Jetzt Update installieren

Adobe veröffentlicht wichtiges Flash-Update als Download

Die seit Anfang der Woche bekannte Flash-Sicherheitslücke wird gestopft. Adobe veröffentlicht das Flash-Update 16.0.0.305 als Download.

Adobe Flash Player

Adobe-Sicherheitslücke

Flash-Elemente auch nach Jahren noch verwundbar

Eine vier Jahre alte Sicherheitslücke im Flex SDK, das zur Erzeugung von Flash-Elementen dient, macht Animationen heute noch verwundbar.

Firefox

Mozilla-Browser

Firefox 38 erschienen - bringt neues Adobe-DRM

Mozilla hat Firefox 38 zum Download freigegeben. Die neue Version des Browsers bringt unter anderem ein DRM-Modul von Adobe mit. Wir erklären, was Sie…