Digitale Fotografie - Test & Praxis

Adobe Photoshop Camera Raw 5.4 - Release Candidate

Adobe Photoshop Camera Raw 5.4 - Release Candidate Noch mehr Kameras unterstützt die neue Version von Photoshop Camera Raw, die Adobe aber noch nicht

image.jpg

© Archiv

Noch mehr Kameras unterstützt die neue Version von Photoshop Camera Raw, die Adobe aber noch nicht automatisch mit den Updates ausliefert. Die Version 5.4 befindet sich noch als "Release Candidate" in den Adobe Labs. Hier können Interessierte die schon getestete Software herunterladen. Adobe erhofft sich dadurch "zusätzlichen Rückmeldungen aus der Community " bevor die automatische Verteilung startet. Rückmeldungen sollen die Anwender im Forum  geben. Camera Raw 5.4 wurde um die Rohdaten-Untersützung von 26 aktuellen und älteren Kameramodelle erweitert. Mit dabei sind nun: Canon EOS 500D (EOS Rebel T1i) Epson R-D1x Hasselblad CF-22, CF-22MS, CF-39, CF-39MS, CFH-22, CFH-39, CFV, 503CWD, H2D-22, H2D-39, H3D-22, H3D-31, H3D-39, H3DII-22, H3DII-31, H3DII-39, H3DII-39MS, H3DII-50 Kodak EasyShare Z980 Nikon D5000 Olympus E-450 Olympus E-620 Panasonic Lumix DMC-GH1 Sigma DP2 Die Adobe Photoshop Camera Raw 5.4 ist ein kostenfreies Update für Photoshop CS4, Photoshop Elements 7, Premiere Elements 7 sowie Photoshop Elements 6 für Mac www.labs.adobe.com

Mehr zum Thema

Klipsch Bar 54
CES 2020

Wer seinen TV-Sound optimieren will, dem empfiehlt sich eine Soundbar. Klipsch stellt auf der CES 2020 nun gleich drei neue Klangriegel vor.
Facebook
Sicherheitslücke im sozialen Netzwerk

Die Facebook-Pages sind eins der wichtigsten Features des sozialen Netzwerks. Doch nun hat eine Datenschutzpanne Seitenbetreibern Probleme beschert.
Jared Leto
Video
Jared Leto als Bösewicht

Der Teaser zur Sony-Produktion über den Vampir-Bösewicht Morbius überrascht mit Bezügen zum Spider-Man aus dem Marvel Cinematic Universe.
Amazon Ring Indoor Cam
Neue Ring Indoor-Cam mit Gegensprechfunktion

Wer sein Zuhause in Sachen Sicherheit auf den aktuellen Stand bringen will, der ist bei der Firma Ring mit ihrer neuen Indoor-Cam genau richtig.
windows patchday januar 2020 nsa sicherheitsluecke
Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.