Sicherheitswarnung

Word-Dateien schleusen Virus über Adobe Flash-Player ein

Massiv ausgenutzt wird derzeit eine Sicherheitslücke im Adobe Flash-Player. Die Viren werden über Word-Dateien verbreitet, die in E-Mail-Anhängen enthalten sind.

News
Word-Dateien schleusen Viren ein: Cyberkriminelle nutzen Sicherheitslücken in Adobe Flash aus.
Word-Dateien schleusen Viren ein: Cyberkriminelle nutzen Sicherheitslücken in Adobe Flash aus.
© Adobe

Die übliche Warnung, keine Anhänge aus unbekannten Quellen zu öffnen, hat wieder besonderes Gewicht. Schadprogramme, die eine Sicherheitslücke im Adobe Flash-Player ausnutzen, werden derzeit als Word-Dateianhänge per Email verbreitet. Adobe hat das Sicherheitsloch bereits gestopft, die neue Versionsnummer für Windows und Mac lautet 11.5.502.146.

Falls die automatische Aktualisierung-Funktion deaktiviert ist, kann das Update des Flash-Players direkt bei Adobe heruntergeladen werden. Neben PCs sind auch Android-Smartphones und -Tablets betroffen, die den Flash Player nutzen. Hierfür können Updates auf die sichere Version  über Google Play heruntergeladen werden.

11.2.2013 von Joachim Drescher

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Grafik-Lücke in Word: Angreifer nutzen Schwachstellen in Office und mehr aus.

Grafik-Lücke

Zero-Day-Attacken mit präparierten Word-Dateien

Bei Angriffen per Mail wird eine neu entdeckte Sicherheitslücke in Windows und Office ausgenutzt. Microsoft hat ein Fix-it-Tool zum Download bereit…

Patch Day November: Microsoft gibt die Updates für den nächsten Patch Day bekannt.

Patch Day November

Microsoft plant acht Security Bulletins für den 12. November

Der Patch Day November von Microsoft hält acht Security Bulletins bereit, davon sind drei als kritisch eingestuft. Die neue Zero-Day-Lücke bleibt…

Microsoft Word 2007: Dokumente schützen

Manipulierte RTF-Dateien

Word Sicherheitslücke wird bereits ausgenutzt

Eine neu entdeckte Sicherheitslücke betrifft alle Microsoft Word-Versionen. Sie erlaubt es Hackern, die Kontrolle über den angegriffenen PC zu…

Symbolbild: Sicherheit

Kryptik-PFA-Trojaner

Avast Antivirus stuft Windows-DLLs als Schädlinge ein

Avast Antivirus hat ein Signatur-Update erhalten, nach dem viele Windows-DLL-Dateien als "Kryptik-PFA"-Trojaner erkannt und geblockt wurden.

Windows XP

Windows XP

Deutsche Rentenversicherung noch mit 40.000 XP-Rechnern

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) setzt angeblich noch rund 40.000 Rechner mit Windows XP ein. Die DRV behauptet, die Rechner seien ausreichend…