Sicherheit

Flash Player: Adobe warnt vor kritischer Lücke - Update ist da!

Der Flash Player hat eine kritische Sicherheitslücke. Adobe hat nun ein wichtiges Update zum Download freigegeben. [Update]

News
VG Wort Pixel
Screenshot Adobe Flash Player
Der Flash Player ist im Visier von Cyberkriminellen.
© Archiv

Update vom 08.04.2016:

Adobe hat ein Update für die anfällige Flash-Version 21.0.0.197 veröffentlicht. Nutzer, die auf die Erweiterung angewiesen sind oder sie nicht deinstallieren wollen, sollten schnellstmöglich auf Version 21.0.0.213 aktualisieren. Rufen Sie dafür in der Systemsteuerung die Verknüpfung für Adobe Flash auf. Über den Reiter “Update” können Sie nach neuen Versionen suchen lassen, die automatisch installiert werden. Alternativ suchen Sie sich auf der Adobe-Website das richtige Flash-Plugin für Ihren Browser und installieren Sie es von Hand.

Originalmeldung vom 07.04.2016:

Der Flash Player von Adobe benötigt ein Update: Das Unternehmen warnt vor einer Zero-Day-Lücke, die sich in der Version 21.0.0.197 und früher befindet, welche für Windows, Mac OS, Linux und Chrome OS als Download zur Verfügung steht.

Die Schwachstelle, die Adobe mit der Bezeichnung "CVE-2016-1019" versehen hat, wurde offenbar bereits aktiv genutzt, um einen Absturz des Flash Players zu erzwingen und unter Umständen sogar die Kontrolle über den angegriffenen PC zu erlangen.

Dies geschah wohl bei Rechnern mit den Betriebssystemen Windows 7 und XP, welche die Flash-Version 20.0.0.306 oder früher installiert hatten. Mit dem Patch 21.0.0.182 soll der Flash-Player die Sicherheitslücke zumindest nicht mehr haben. 

Betroffene Anwender können auf der offiziellen Website des Adobe Flash Players nachprüfen, welche Version derzeit installiert ist. In Kürze will Adobe ein Update zur Verfügung stellen, das die Schwachstelle endgültig schließen soll.

8.4.2016 von Jusuf Hatic und The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Das Browser-Tracking ist dank Cookies möglich - auch beim Inkognito-Modus.

Chrome, Firefox & Opera

Nutzer können trotz privatem Modus nachverfolgt werden

Auch wenn User im Internet per Inkognito-Modus unterwegs sind und keine Cookies speichern, können Nutzer nachverfolgt werden.

Firefox

Mozilla-Browser

Firefox 38 erschienen - bringt neues Adobe-DRM

Mozilla hat Firefox 38 zum Download freigegeben. Die neue Version des Browsers bringt unter anderem ein DRM-Modul von Adobe mit. Wir erklären, was Sie…

Symbolbild Internetsicherheit

Patch Day & Co.

Windows, Adobe Flash & Chrome: Wichtige…

Für Nutzer von Windows, Flash und Chrome stehen wichtige Sicherheits-Updates bereit. Sie stopfen Lücken, die bereits ausgenutzt werden.

Google Chrome Tuning Tipps

Internet-Browser

Chrome 59 Update: Automatische Umstellung auf 64-Bit-Version

Das Update von Google Chrome 59 kann den Browser automatisch auf die 64-Bit-Version umstellen. Google liefert Argumente für diese Entscheidung.

Wir zeigen, wie Sie Daten verschlüsseln und verstecken können.

Mozilla-Browser

Firefox 59: Update verbessert Privatsphäre und Datenschutz

Das Firefox-Update 59 verbessert den Datenschutz und schließt Sicherheitslücken. Lesen Sie hier, wie der Mozilla-Browser Ihre privaten Daten künftig…