Zubehör

Acer Revo - vernetze Player und Speicher-Systeme

Mit der Produktfamilie Revo will Acer das einfache Synchronisieren und Sichern sämtlicher Daten, ganz besonders aber von Fotos, Videos und Musik, erleichtern.

News
VG Wort Pixel
Acer Revo
Acer Revo
© Acer

Dazu bietet das Unternehmen mit dem Multimedia-Center Acer Revo RL 100, dem Media-Player Revo View sowie der Speicherlösung Revo Center drei aufeinander abgestimmte Geräte, die per Netzwerk (DLNA) miteinander kommunizieren.

Das Multimedia-Center Revo RL 100 ist ein sehr flaches Gerät das via eines Wireless-Pad vom Sofa aus bedienen werden soll. Die Revo Pad getaufte Fernsteuerung hat eine berührungsempfindliche, beleuchtete QWERTZ-Tastatur, die sich mit einem Klick auch in eine Fernbedienung wandelt die über Gestik funktioniert. Das Multimedia-Center kann neuesten Fotos ausgeben, HD-Videos wiedergeben und dient zum Musik hören. Zudem kann man die digitalen Inhalte über Social Networks mit Freunden zu teilen und im Netzwerk zu verwalten.

Der Media-Player Revo View soll in erster Linie als Schnittstelle zu HD-Fernsehern oder einem Projektor dienen. Dazu bringt er alle notwendigen Schnittstellen mit und bietet eine Surroundsound-Unterstützung. Die Bedienung soll besonders einfach sein und direkten Zugriff auf die Medien-Bibliotheken bieten. Daten kann er via Netzwerk oder von einer Festplatte, wahlweise intern oder via USB angeschlossen, entgegennehmen. Die integrierte "easySwap"-Festplatte lässt sich ohne Werkzeug entnehmen und mit beispielsweise in die neuen Acer Aspire Desktop-PCs einsetzen.

Die WLAN-Schnittstelle ist lediglich optional. Revo View spielt die gängigsten Formate wie .AVI oder .MKV ab. Revo View bietet auch den Blick ins Internet: man kann Fotopräsentationen von Flickr oder Picasa betrachten.

Im Mittelpunkt der Produktfamilie steht das Revo Center das als Speicherzentrale dient und via UPnP angesprochen wird. Es bietet Platz für bis zu vier hot-swap-fähige S-ATA-Festplatten wobei für die bessere Datensicherheit alle Dateien parallel auf mindestens zwei Festplatten gespeichert werden. Der Zugriff auf den Home-Serverist per LAN, WLAN oder aus dem Internet möglich. Das Gerät erlaubt automatische Backups aller angeschlossenen PCs. Dabei wird das gesamte Image des PCs oder Notebooks auf dem Revo Center gesichert.

Das schnelle Backup von Datenträgern klappt auch von mobilen Geräten: Sie werden an das Revo Center via USB angeschlossen und können dann mit einem druck auf die Backup-Taste komplett gesichert werden. Die Daten werden automatisch sortiert und nach Dateitypen geordnet in den ausgewählten Ordnern gespeichert. Der neue Revo Center wurde von Acer bisher unter dem Namen easyStore verkauft und wird mit dem Windows Home Server Betriebsystem ausgeliefert.

Preise konnte Acer auch auf Anfrage leider noch keine mitteilen.

www.acer.de

Acer REVO View
© Acer
Acer REVO RL100
Acer REVO RL100
© Acer
Acer Aspire easyStore H341
© Acer

3.9.2010 von Joachim Sauer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

AMD-Prozessor

Brisbane statt Kaveri-CPU

Gefälschte AMD-Prozessoren bei Amazon gelistet

Amazon verkauft gefälschte AMD-Prozessoren. Hinter angeblich aktuellen Kaveri-CPUs verbergen sich deutlich ältere Modelle der Brisbane-Generation.

Nvidia-Website

Mehr FPS in Evolve & Co.

Geforce-Treiber 347.52 WHQL als Download erhältlich

Nvidia hat zum Evolve-Release einen neuen Download veröffentlicht. Der Geforce-Treiber 347.52 WHQL erhöht die Leistung der GTX 970 und 980.

Samsung 850 Pro SSD

Firmware-Update EXM02B6Q

Samsung SSD 850 Pro Update wegen Problemen zurückgezogen

Am 15. Februar veröffentlichte Samsung für die SSD 850 Pro das Firmware-Update EXM02B6Q. Nach Problemen wurde der Download zurückgezogen.

GeForce GTX Titan X

GeForce GTX Titan X

Nvidia stellt neue High-End-Grafikkarte für 1.150 Euro vor

Mit der GeForce GTX Titan X präsentierte Nvidia auf der GPU Technology Conference (GTC) seine neue und bislang stärkste High-End-Grafikkarte. Das…

amd zen, release, preis, prozessor, fx, opteron, fad 2015

AMD greift an

Zen-Prozessoren sollen Intel Konkurrenz machen

AMD stellt das neue Prozessor-Design Zen vor. Hyperthreading und deutlich mehr Leistung als die Bulldozer- und Excavator-Kerne sollen Intel Konkurrenz…