CES 2017

Acer Predator 21 X: Gaming-Notebook mit Curved-Display und Eye-Tracking

Acer zeigt auf der CES 2017 das Predator 21 X mit Curved-Display und Eye-Tracking-Technologie - das kann sich sehen lassen, wird aber nicht günstig.

© Acer

Acer präsentiert das Predator 21 X.

Acer präsentiert auf der CES in Las Vegas neue Gaming-Notebooks, die mit hochwertiger Technik vollgestopft sind. Eines davon ist das Predator 21 X. Als Highlight bietet es als eines der ersten Notebooks ein Curved-Display.

Das Curved Display des Predator dürfte das am meisten Aufsehen erregende Feature des neuen Acer-Gaming-Notebooks sein. 21 Zoll ist es groß. G Sync, das FPS- und Hertz-Zahl synchronisiert, ist ebenso an Bord. Für die flüssige Gaming-Erfahrung sorgen zwei Nvidia GeForce-GTX-1080-Grafikkarten und ein Intel i7-7820HK-Prozessor. gehört Der Predator verfügt über 64 GB RAM, zwei SSDs mit 512 GB und eine HDD mit 1 TB Speicher. Die schnelle Datenübertragung läuft über USB-C mit Thunderbolt 3.

Damit das Notebook beim Daddeln nicht überhitzt, gibt es beim Predator 21 X fünf Systemlüfter - davon drei AeroBlade Metall-Lüfter - und neun Heat Pipes. Die Wärmeableitung wird zusätzlich unterstützt durch die staubabweisende DustDefender-Technologie von Acer. Außerdem lassen sich die Lüfter mit einer App justieren, sodass sie auch bei starker Nutzung noch angemessen für Kühlung sorgen können. 

Extra an das Gamer-Herz gedacht wurde beim Predator 21 X mit türkisfarbenen W-, A-, S- und D-Tasten, mit denen die schwarzen Tasten der Tastatur ersetzt werden können. Außerdem lassen sich die Tasten einzeln und individuell programmieren, laut Acer in 16,7 Millionen Farboptionen. Der Ziffernblock der Tastatur kann zusätzlich umgedreht und in ein Touchpad umgewandelt werden. Ein weiteres Highlight: die eingebaute Eye-Tracking-Technologie von Tobii. Sie ermöglicht es dem Spieler, Gegner im Spiel mit den Augen anzuvisieren. Der Computer erkennt, in welche Richtung sie sich bewegen. Spiele wie Deus Ex und Watch Dogs 2 unterstützen bereits Eye-Tracking, Tomb Raider soll noch folgen.

Noch vor dem Frühjahr ist das Gaming-Notebook verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung von Acer liegt bei 9.999 Euro.

Acer Predator XB2-Serie, Gaming-Monitor

Quelle: Acer
Acer Predator XB2-Serie, Gaming-Monitor

Neue Produkte von Acer 2016: Predator G1, Predator 17X, Switch Alpha 12, Aspire S 13

Quelle: PC Magazin
-

Mehr zum Thema

CES 2017

Unbekannte haben auf der diesjährigen CES zwei wertvolle Laptop-Prototypen des Project Valerie mitgehen lassen. Razer bietet 25.000 Dollar Belohnung.
Diebstahl bei Razer

Razers Project Valerie wurde auf der CES in Las Vegas gestohlen. Nun ist der Gaming-Laptop auf einer Website in China wieder aufgetaucht.
CES 2020

Dell Technologies hat diverse Hardware im Messe-Gepäck. Zu sehen gibt es die Latitude- und XPS-Serien und Neuheiten aus dem Bildschirm-Sortiment.
CES 2020

Razer setzt auf Cloud- und Mobile-Gaming. So gibt es am Messestand unter anderem einen 5G-Router und einen Mobile-Controller zu sehen.
Notebooks und Gaming-Hardware

Neue Intel-CPUs, neue GPUs und mehr: Dell präsentiert die neue Generation des XPS 15 und XPS 17. Dazu gibt es neue Gaming-Hardware von Alienware.