Website Font

Website Font stellt ein Werkzeug dar, Flash-Schriften in Ihre Website einzubinden. Durch die Auswahl einer geeigneten Schriftart sorgen Sie bei der Gestaltung von Webdokumenten für eine optimale Wirkung beim Betrachter. Allzu oft müssen sich Webdesigner bei der Gestaltung einer Site zu Gunsten massentauglicher Standartschriften beugen. Eine häufige Folge sind einheitliche, fast uniform wirkende, wenig attraktive Designs, die den Betrachter schnell langweilen. Mit Website Font nehmen Sie sich die Freiheit, beliebige Schriften unabhängig vom System und installierter Schriften des Website-Besuchers einzusetzen.

Das funktioniert so: In der Software werden mittels CSS markierte Textpassagen per sIFR (Scalable Inman Flash Replacement) durch Schriften im Adobe-Flash-Format getauscht. Der jeweilige Flash-Font liegt anschließend auf dem Server und wird beim Aufruf der betreffenden Webdokumente einmalig zum Client, also zum Recher des Betrachters übertragen. Weil auf diese Weise immer ein und dieselbe Schriftdatei zum Einsatz kommt, wird das Dokument auf jeder Plattform identisch angezeigt. Es spielt als keine Rolle, ob die Darstellung auf einem Windows-PC, Linux-Rechner oder Apple-System mit Mac OS X erfolgt.

Zur Erstellung von Flash-Fonts verwenden Sie ein geeignetes Tool. Ein Beispiel hierfür ist etwa das kostenlose sIFR Font Maker.

© Archiv

Website Font

Website Font stellt ein Werkzeug dar, Flash-Schriften in Ihre Website einzubinden. Durch die Auswahl einer geeigneten Schriftart sorgen Sie bei der Gestaltung von Webdokumenten für eine optimale Wirkung beim Betrachter. Allzu oft müssen sich Webdesigner bei der Gestaltung einer Site zu Gunsten massentauglicher Standartschriften beugen. Eine häufige Folge sind einheitliche, fast uniform wirkende, wenig attraktive Designs, die den Betrachter schnell langweilen. Mit Website Font nehmen Sie sich die Freiheit, beliebige Schriften unabhängig vom System und installierter Schriften des Website-Besuchers einzusetzen. Das funktioniert so: In der Software werden mittels CSS markierte Textpassagen per sIFR (Scalable Inman Flash Replacement) durch Schriften im Adobe-Flash-Format getauscht. Der jeweilige Flash-Font liegt anschließend auf dem Server und wird beim Aufruf der betreffenden Webdokumente einmalig zum Client, also zum Recher des Betrachters übertragen. Weil auf diese Weise immer ein und dieselbe Schriftdatei zum Einsatz kommt, wird das Dokument auf jeder Plattform identisch angezeigt. Es spielt als keine Rolle, ob die Darstellung auf einem Windows-PC, Linux-Rechner oder Apple-System mit Mac OS X erfolgt. Zur Erstellung von Flash-Fonts verwenden Sie ein geeignetes Tool. Ein Beispiel hierfür ist etwa das kostenlose sIFR Font Maker.

Mehr zum Thema

Bildbetrachter

Mit IrfanView und bearbeiten Sie Bilder leicht und schnell. Hier erhalten Sie den Bildbetrachter als Download - kostenlos und auf Deutsch (32 & 64…
Diagnose-Tool

CPU-Z erkennt welche Hardware in Ihrem Gerät verbaut ist. Einfach hier downloaden und herausfinden welches Innenleben in Ihrem PC steckt.
Mediaplayer

Apple iTunes ist ein Medienplayer und zugleich die Eintrittskarte zum Apple Store für Musik, Filme und Apps. Hier haben wir die Freeware zum Download.
Bildbetrachter

FastStone Image Viewer ist ein kostenloses Bildbetrachter-Tool mit vielen praktischen Funktionen. Hier die aktuelle Version zum Download.
eBook-Software

Mit dem kostenlosen Open-Source-Tool Calibre managen Sie komfortabel Ihre E-Book-Bibliothek. Hier finden Sie die Software zum Download.