Business-PC

Wortmann Terra Workstation 7800BTO im Test

Viele Büroarbeiten erfordern jede Menge Rechenpower. Ob der neue Wortmann Terra Workstation 7800BTO den Ansprüchen gerecht werden kann, verrät Ihnen der Test.

© WEKA

Zur WORTMANN Terra Workstation 7800BTO bekommt man neben einer üppigen Innenaustattung auch Maus und Tastatur dazu.

Pro

  • stabiles Gehäuse
  • perfekter Innenausbau
  • gut gedämmt, leise
  • sehr gute Komponenten
  • ausbaufähig
  • Windows 10 Pro an Bord

Contra

  • Schwer und groß
  • Preis
  • nur DVD-Brenner (kein Blu-ray-Laufwerk)

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: befriedigend
91,0%

Die Terra Workstation 7800BTO ist mit ihren gut 21 Kilogramm Kampfgewicht und Abmessungen von 24,5 x 59,8 x 61,7 Zentimetern eine äußerst eindrucksvolle Erscheinung. Das Gehäuse ist sehr robust und gut verarbeitet, die Kabel sind perfekt verlegt. 

© WEKA

Zu lange Kabel verschwinden hinter stabilen Gummilamellen, was eine gute Luftzirkulation und damit ausreichend Kühlung im Rechner ermöglicht.

Wer auf den DVD-Brenner zugreifen möchte, der muss zunächst die vordere Blende abnehmen, was mit einem Handgriff erledigt ist. Der Rechner ist rundherum gut gedämmt und daher selbst bei starker Beanspruchung erfreulich leise. Und für eine starke Beanspruchung ist diese Workstation natürlich auch ausgelegt, wie die Wahl der Komponenten verrät. Herz des Systems ist ein Xeon-Prozessor mit vier Kernen, der für den Einsatz in Servern entwickelt wurde und daher selbst bei langen Einsatzzeiten kaum ernsthaft ins Schwitzen kommt. 

© WEKA

Die Grafikkarte nimmt nur wenig Platz ein, Raum für Erweiterungen ist im Überfluss vorhanden.

Als Grafikkarte kommt eine Quadro RTX4000 von Nvidia zum Einsatz, die ebenfalls bei professionellen Aufgaben am besten zeigt, was in ihr steckt. In unserem BTO-Testgerät war, im Gegensatz zur regulären Version des Rechners, zusätzlich zur SSD mit 512 GByte Kapazität noch eine Festplatte mit einem TByte Kapazität verbaut. Insgesamt verfügt das für den industriellen Einsatz entwickelte Fujitsu-Mainboard D3598-B mit Intel-C422-Chipsatz über acht RAM-Einschübe, von denen lediglich zwei mit jeweils Acht-GByte-Modulen bestückt waren. Alles in allem kann der Chipsatz 512 GByte Hauptspeicher verwalten, also das Vierfache von dem, mit dem ein Z390-Chipsatz für Core-CPUs maximal fertig wird. Auch sonst ist im großen Gehäuse jede Menge Platz für Erweiterungen wie beispielsweise Festplatten: Davon können insgesamt zehn Stück über entsprechende Einbaurahmen nachgerüstet werden​

Starke Leistung, wenig Lärm

Wichtigstes Kriterium ist natürlich die Leistung, vor allem bei einer für anspruchsvollste Aufgaben konzipierten Workstation. Und hier kann der Terra in allen Belangen überzeugen. Wie aufgrund der für professionelle 2D- und 3D-Aufgaben konzipierten Quadro-Grafikkarte zu erwarten war, gab es im OpenGL-Teil des Cinebench R15 satte 168 Punkte. Das sind etwa zehn Prozent mehr als die Kombination aus Core i9-9900 und RTX2080 im Normalfall erreicht. Auch die SSD gehört mit seiner Leseleistung von 1778 MByte/s und ihren Schreibwerten von 1192 MByte/s zu den schnellen Platten. Wer noch mehr Leistung benötigt, der setzt auf RAID, was dank des für das Mainboard optional erhältlichen D3352-Carrier-Boards sogar mit zwei weiteren M.2-Karten bewerkstelligt werden kann. 

© WEKA

Alle Benchmarks laufen bei der WORTMANN Terra Workstation 7800BTO im grünen Bereich.

© WEKA

Das Bedienpanel an der Vorderseite des Wortman-PC´s bietet diverse Anschlüsse, darunter auch einmal USB3 Typ-C.

Insgesamt ähnelt der Einsatz dieses Rechners mit Xeon-CPU der Fahrt auf der Autobahn mit einem 6-Zylinder-Fahrzeug. Ein Gefühl der Überforderung des Motors kommt im Grunde niemals auf, es scheint immer genügend Reserven zu geben und die Fahrt ist deutlich entspannter. Das mag beim Terra auch daran liegen, dass die Lüfter zwar zuweilen hörbar sind, aber nie durch einen zu hohen Pegel nerven. Wortmann gibt auf den Rechner 36 Monate Garantie, das 80-Plus-Gold-Netzteil liefert 630 Watt und ist für den Dauerbetrieb ausgelegt.

FAZIT:

Dieser Business-PC liefert jede Menge Leistung und ein gelungenes Gesamtpaket. Wer noch mehr Power benötigt, der kann reichlich RAM oder Platten nachrüsten, Platz dafür ist mehr als genug da.

WORTMANN Terra Workstation 7800BTO Details:

  • Preis: 3.350 Euro
  • CPU: Intel Xeon W-2125 / 4 bis 4,5 GHz
  • RAM: 16 GByte DDR4-2666
  • Festplatten: 512 GByte M.2-SSD / 1 TByte HDD
  • Grafik: Nvidia Quadro RTX4000 von PNY
  • Betriebssystem: Windows 10 Pro

© WEKA

Der Business-PC WORTMANN Terra Workstation 7800BTO errang im Test die Bestnote "Sehr gut".

Mehr zum Thema

Business-PC

91,0%
Der Wortmann Terra PC-Business 7000 Silent+ ist für den Büroeinsatz konzipiert. Wir haben das Gesamtpaket mit Tastatur…
All-in-one-Farblaser

85,0%
Der HP Color LaserJet Pro MFP M479fdw bietet für einen erschwinglichen Preis viel an Ausstattung und Funktionalität. Wir…
USB-Stick

87,0%
Der USB-Stick Verbatim Fingerprint Secure ist mit einem Fingerabdrucksensor gegen unberechtigte Zugriffe geschützt. Wir…
LED-Farblaserdrucker

91,0%
Der Farblaserdrucker OKI C532dn bietet kleinen und mittleren Unternehmen viele Druckoptionen, Erweiterungen und ein…
Einmalpasswort-Generator (TOTP)

93,0%
Der Reiner SCT Authenticator produziert im 30-Sekunden-Takt Einmal-Codes für die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Wir…