Business

Windows 10: PCs sperren mit Gruppenrichtlinien - so geht's

Für mehr Sicherheit beim Verlassen des Arbeitsplatzes lassen sich für Windows-10-PCs zeitgesteuerte Sperren einrichten. Wir zeigen, wie Sie diese Sperren mit Gruppenrichtlinien einrichten.

© WEKA Media Publishing

In den Gruppenrichtlinien lässt sich die Zeit bis zur automatischen Sperrung des PCs präzise einstellen.

Wenn Mitarbeiter ihren Computer verlassen, reicht ein kurzer Zeitraum für Neugierige aus, um an Informationen zu gelangen, die nicht für sie bestimmt sind. Abhilfe schafft eine zeit gesteuerte Sperre. 

Insbesondere wenn Mitarbeiter sensible Daten bearbeiten, sollten ihre PCs nicht längere Zeit unbeaufsichtigt bleiben, solange sie nicht gesperrt sind. Zwar können die Betroffenen angewiesen werden, dies manuell zu erledigen, doch in der Praxis klappt das nicht immer. Einfacher ist es, per Gruppenrichtlinie eine Sperre einzurichten, die nach einem definierten Zeitraum ohne Aktivität automatisch greift. 

  • Suchen Sie dazu im Zweig Computerkonfiguration unter Richtlinien/Windows-Einstellungen/Sicherheitseinstellungen/Lokale Richtlinien/Sicherheitsoptionen den Eintrag Interaktive Anmeldung: Inaktivitätsgrenze des Computers.
  • Aktivieren Sie die Richtlinie und geben Sie die Zeit der Inaktivität bis zur Sperrung des Computers in Sekunden ein. 
  • Die Option gibt es seit Windows 8 und Server 2012. 

Bei Windows-7-Rechnern müssen Sie die Sperre über den Bildschirmschoner einrichten. Dafür müssen Sie gleich drei Einstellungen setzen, die Sie diesmal im Zweig Benutzerkonfiguration finden, und zwar unter Richtlinien/Systemsteuerung/Anpassung. Sie heißen Bildschirmschoner aktivieren, Kennwortschutz für den Bildschirmschoner verwenden und Zeitlimit für den Bildschirmschoner. Die Variante funktioniert auch noch ab Windows 8 und Server 2012. Sie können Sie weiterhin anwenden, wenn die Sperre nicht für Computer, sondern für Benutzer eingerichtet werden soll.

Mehr zum Thema

Tipps & Tricks

Wir zeigen, wie Sie Programme im Autostart-Ordner von Windows 10 hinzufügen und entfernen können. Das funktioniert 2020 mit einfachen Befehlen und…
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.
Von Windows 7, 8 & Co.

Windows 10 hat auch für Unternehmen viele Vorteile. Unser Ratgeber erklärt, wie Sie richtig migrieren.
Sicherheit

Das Anniversary Update für Windows 10 brachte Änderungen an den Datenschutzeinstellungen. Wir zeigen, wie Sie Ihre Sicherheit erhöhen.
Business

Das Löschen von inaktiven Benutzerprofilen ehemaliger Mitarbeiter lässt sich auch unter Windows 10 automatisieren. Wir zeigen, wie es geht!