Business-Notebooks

Toshiba Portégé X20W-D

Toshiba Portégé X20W-D

© Toshiba

Toshiba Portégé X20W-D

Pro

  • Sehr gute Performance
  • Sehr gutes Display
  • 11 h Akkulaufzeit
  • Leicht

Contra

  • Deutlich hörbarer Lüfter

Fazit

PC Magazin Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: befriedigend; Testsieger und Business-Notebook des Jahres 2017

Das Portégé X20W-D von Toshiba konnte im Test besonders durch seinen außergewöhnlich hohen Mobilitätswert und seine überragende Leistung überzeugen und schafft es so auf den ersten Platz im Vergleich. Es handelt sich um ein Convertible-Modell, lässt sich also wahlweise als Tablet mit den üblichen Touch-Gesten oder als klassisches Notebook verwenden. Laut Liste kostet dieses Prachtstück 2.759 Euro, im Handel ist es schon ab etwa 2.300 Euro zu bekommen.​

Für diesen stolzen Preis darf man einiges erwarten und wird auch nicht enttäuscht. Insbesondere beim Mobilitätscheck trumpft das kaum mehr als ein Kilogramm leichte Portégé so richtig auf: Circa 11,5 Stunden hielt es ohne Steckdose durch – das ist der unangefochtene Spitzenwert im Vergleichsfeld. Ein Intel Core i7-7600U (siebte Generation) und die integrierte HD Graphics 620 sorgen zusammen mit 8 GByte Arbeitsspeicher für das nötige Feuer im Winzling. Herausragend zeigt sich die fest verbaute M.2-SSD PM961 von Samsung, die im Test mit einer mittleren Leserate von 1.225 MByte pro Sekunde ungefähr die fünffache Geschwindigkeit an den Tag legt wie das im Fujitsu verwendete SSD-Modell (267,5 MByte/s), das ebenfalls von Samsung stammt.​

Das Display ist mit 12,5 Zoll das kleinste im Test und löst mit Full-HD auf (1.920 x 1.080 Pixel). Bei den Labormessungen überzeugt es mit einer mittleren Helligkeit von 361,6 cd/m², sehr gutem Kontrast sowie nur geringer Blickwinkelabhängigkeit und geringer Reflexion. Das Convertible verfügt über einen Fingerabdruck-Leser und als einziges Modell im Test auch über ein NFC-Modul, was die Kopplung per Funk – wie bei vielen modernen Smartphones – ermöglicht. Optional ist eine über Thunderbolt-3 ansprechbare Dockingstation erhältlich. Einziges Manko war der deutlich hörbare Lüfter.​

Toshiba Portégé X20W-D​: Fazit

Unser Testsieger punktet besonders mit seiner tollen Mobilität und klasse Leistungswerten. Über 11 Stunden Laufzeit sind spitze! Bonus: Das Convertible ist flexibel und lässt sich als Notebook und Tablet einsetzen.

Toshiba Portégé X20W-D​: Testwertung

  • Ausstattung (max. 20): 15 Punkte​
  • Displayqualität (max. 20​): 16 Punkte​
  • Mobilität (max. 30): 28 Punkte​
  • Systemleistung (max. 30): 28 Punkte​
  • Extrapunkte für Besonderheiten: 4 Punkte
  • Gesamtwertung: 91 Punkte

Mehr zum Thema

HP Spectre 13Pro
Business-Notebook

80,0%
Superdünn, superleicht, superschick: HP setzt mit dem beeindruckenden Spectre Pro 13 G1 den neuen Maßstab für schöne und…
Notebooks zufriedenste Kunden
HP vor Apple und Dell

Wie steht es um die Kundenzufriedenheit bei Notebooks? Unser Kundenbarometer 2017 liefert Ergebnisse, die bei einem Hersteller überraschen.
Bestes Business-Notebook 2018
Microsoft, Toshiba und HP

Business-Notebooks werden immer schicker, leichter und schneller. Doch welches Gerät ist das beste von allen? Unser Vergleich zeigt es Ihnen.
Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test
HP, Toschiba & Lenovo

Edel, hochwertig und leistungsstark – das erwartet man von einem modernen Business-Notebook. Drei aktuelle Kandidaten der gehobenen Preisklasse von…
Notebook-Test: 15 Laptops von 670 bis 2500 Euro im Vergleich
Standard, Highend & Gaming

In über 80 Prozent der Haushalte in Deutschland ist ein mobiler Rechner zu finden. Falls auch Sie über den Kauf eines Notebooks nachdenken, sollten…