Business-Desktop-Rechner

HP Elite Slice: Performance und Fazit

24.1.2017 von Oliver Ketterer

ca. 2:20 Min
Business-it
VG Wort Pixel
  1. HP Elite Slice im Test
  2. HP Elite Slice: Performance und Fazit

Der Cinebench liefert einen Wert von 5,09 Punkten – sehr gut. Die verbaute M.2-SSD mit TLC-Speicherzellen kommt auf 452 MByte/s beim Datenlesen, trotz des darauf arbeitenden Windows-Systems, und der PC Mark 8 (Work) liefert uns 3.087 Punkte – wirklich Top für den kleinen Elite Slice G1.?

HP Elite Slice G1
Das ODD-Modul ergänzt den HP Elite Slice G1 um ein optisches Laufwerk.
© Josef Bleier

HP hat einen Speicher-Riegel DDR4-2133 SDRAM verbaut und einen der beiden Speicherbänke frei gelassen. Diese Praxis sieht man häufiger auch bei größeren PCs, allerdings bedeutet das eine nicht unerhebliche Leistungseinbuße da der Datendurchsatz im Dual-Channel-Betrieb wesentlich besser ist. Wer die Möglichkeit hat, sollte also lieber ein Modell mit zwei Speicherbausteinen und insgesamt 16 GByte ordern. ?

Lesetipp: Chuwi HiBox im Test??

Die integrierte Intel-HD-Grafik 530 ist kein wertiger Partner für die CPU. Um es klar zu sagen: Alle Spiele, die auf einem aktuellen Smartphone laufen, schafft der Slice G1 auch ohne jegliche Probleme. Doch sobald es in Richtung „echtes“ 3D-Gaming geht, ist der Ofen schnell aus. Im 3D Mark Cloud Gate kommt der G1 Slice auf magere 5692 Punkte und ist damit schlechter als 82 Prozent der gemessenen PC-Systeme. ?

Legen wir noch einen Schippe drauf: Im zugegebenermaßen sehr anspruchsvollem Benchmark 3D Mark Time Spy macht der Slice gerade einmal 1,4 Bilder pro Sekunde. Ausgewiesene 3D-PC-Spiele sind damit völlig unspielbar – aber dies sei hier nur zur Klarstellung am Rande erwähnt. Die Spiele-Einschränkung im Business-Bereich wird wohl von den meisten IT-Entscheidern als Feature betrachtet und nicht als Bug verstanden.?

Alle Benchmark-Ergebnisse im Detail:

  • ?3D Mark Cloud Gate: 5692 Punkte
  • PC Mark: 83087 Punkte
  • Cinebench R 11.5: 5,09 Punkte
  • AS SSD (Sequenzielle Schreibrate): 299 MByte/s
  • HD Tune (Durchschnittliche Leserate): 453 MByte/s
HP Elite Slice G1
HP Elite Slice G1: Die verschiedenen Module können einfach aufeinander gesteckt werden.
© Josef Bleier

Übrigens: zwar muss der PC ausgeschaltet sein, aber die Verbindung der einzelnen Komponenten, wie etwa dem optischen Laufwerk (ODD-Modul) oder dem Audio-Modul mit Sound-Design von Bang & Olufson, ist wirklich kinderleicht. Dass aber ein optisches Laufwerk für diesen PC rund 100 Euro kostet und damit locker fünfmal teurer ist als ein herkömmlicher DVD-Brenner ist schon recht gewagt, denn der HP Slice G1 ist mit einem Grundpreis von zirka 800 Euro nicht gerade ein Schnäppchen. Unsere Preisangabe bezieht sich übrigens auf Angebote von großen Händlern und nicht auf die Preise, die Sie im HP-Online-Shop finden. Preise zu vergleichen lohnt sich beim HP Elite Slice G1 besonders. ?

Fazit

Der HP Elite Slice G1? ist ein clever gemachter und äußerlich sehr attraktiver Desktop-Business-PC mit guter Leistung für Standardprogramme. Für Spielfreuden ist der Mini-Rechner die falsche Wahl.

HP Elite Slice G1?: Technische Daten

  • Preis: 920 Euro (mit ODD- und Audio-Modul)?
  • ?CPU: Intel Core i5-6500T (2,5 GHz, 4 Kerne)
  • Grafik/Speicher: Intel HD 530, 8 GByte DDR4
  • HDD/SSD: –/256 MByte (TLC)
  • Anschl.: 2 x USB 3.1, DisplayPort, HDMI, LAN
  • Maße/Gewicht: 16,6 x 16,6 x 77,2 mm/1,8 kg

Mehr lesen

Chuwi HiBox Hero Test: Mini-PC mit Windows 10 und Android

Media-Player und Office-Zwerg

Chuwi HiBox im Test: Mini-PC mit Windows 10 und Android

Der Mini-PC Chuwi HiBox ist ein Mini-PC mit Android und Windows 10 und will vor allem im Wohnzimmer genutzt werden. Wir machen den Test.

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Wir verraten Ihnen, wie Sie UEFI optimal nutzen können.

Fortschritt, Vorteile und Nachteile

Virtualisierung: Das Ende der IT „in Hardware“?

Virtualisierung ist eine erprobte und verbreitete Technik, die von ihnen in der Praxis häufig eingesetzt wird. Ein Überblick über den Fortschritt.

HP Envy Curved AIO 34-b000ng

All-in-one-PC

HP Envy Curved AIO 34-b000ng im Test: Rundliche Schönheit

91,0%

Der schicke All-in-one-PC von HP fällt nicht nur dank seines gewölbten Displays auf, auch auf guten Sound hat der Hersteller viel Wert gelegt.

378569083 Shutterstock CMYK Tinte Drucker Farben Druckerpatrone

4-in-1- und 3-in-1-Drucker

Multifunktionsdrucker Test 2018: Tintenstrahler im Vergleich

Im Multifunktionsdrucker Test 2018 treten acht Tintenstrahldrucker von Canon, Brother, Epson und HP an. Welches All-in-One wird Testsieger?

reiner-sct-terminal-3_an-wand-montiert

Arbeitszeiterfassung

Reiner SCT Terminal 3 im Test

94,0%

Mit dem Reiner SCT Terminal 3 lassen sich Arbeitszeiterfassung und Zutrittskontrollen vereinfachen. Wir haben das Terminal getestet.

Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test

Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Markt wächst: Aufschwung durch Windows-10-Umstieg

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…